Springe zum Inhalt

Anführer Vorstellung: Ephraim – Klettern ist seine Leidenschaft

Name: Ephraim

Heimatstadt: Unbekannt

Beruf: Militärischer Anführer

Alter: Das Einzige, was ich zähle, sind meine Siege!

Lieblingswaffe: Äxte!

Hobbys: Free-climbing, Axt-Werfen, Geschichten-Erzählen

Über Ephraims Familie ist nicht viel bekannt, außer, dass er aus adligen Kreisen stammt. Nachdem er sein militärisches Training abgeschlossen hatte, erlangte er Berühmtheit durch das Gewinnen diverser regionaler Axe-Wurf-Turniere. Es gab eigentlich gar nicht so viele davon, aber Ephraim vermied stets, spezifische Details zu geben, während er seine ruhmreichen, selbstdarstellenden Geschichten erzählte.

Er entschied, sich dem Herzog anzuschließen, als sie alle gezwungen waren, ihre Heimat zurückzulassen – und all das inspiriert durch seinen Schwarm, die eigentlich gar nicht sein Schwarm war, aber wie üblich waren seine Geschichten ein wenig speziell. Alles in allem war Ephraim ein wahrer Anführer, beliebt bei den Truppen, und weder Feind noch Mauer war je in der Lage, ihn zu stoppen.

Hallo Ephraim, danke, dass du dich bereit erklärt hast, für Stimme von Tavos ein paar Fragen zu beantworten, die wir von deinen Fans erhalten haben.

Die dringendste Frage zuerst: Was hat dich dazu inspiriert, der Armee beizutreten, anstatt, zum Beispiel, eine politische Karriere anzustreben, da du doch adlige Wurzeln hast?

Ephraim: Seit meiner Kindheit habe ich ein Talent für Waffen – um genauer zu sein habe ich in meiner Schulzeit den jährlichen Axt-Wettbewerb dreimal hintereinander gewonnen – und daher hatte mich Bürgermeister meiner Stadt persönlich dem Anführer der nächsten Garnison empfohlen. Da konnte ich schlecht nein sagen.

SvT: Dieser Pfad hat dich nun zu einem der bekanntesten militärischen Anführer gemacht. Was sagst du den Gerüchten, dass das nur aufgrund der Verwandtschaft mit Lord Minster, dem Berater des Herzogs, möglich war?

E: Gerne erzähle ich die Geschichte erneut, die ich meinen tapferen Kameraden vor gerade einmal 2 Tage erzählt habe, nachdem ich nach Tipps gefragt wurde, wie man seine Karriere so schnell voranbringen kann, wie ich es tat. Leider muss ich mich aber kürzer halten, da ich später noch Training habe: Leidenschaft und motivierter Einsatz! Ich hab die Axtwurf-Turnier zu Hause nicht durch bloßes Glück gewonnen, sondern dank der Fertigkeiten, die ich mir durch langes, hartes Training angeeignet habe. Das ist es, was ich meinen Soldaten jeden Tag sage: Trainiere hart, fokussiere dich auf dein Ziel und eines Tages wirst du es vielleicht so weit bringen wie ich.

SvT: Zurück zu deinen Gründen, dich früh schon dem Herzig anzuschließen: Wir haben gehört, dem liegt auch eine Liebesgeschichte zu Grunde?

E: Ah, ja, eine meiner Inspirationen, mich dem Herzog anzuschließen, war in der Tat eine holde Dame, deren Namen ich hier aber nicht nennen möchte, um ihre Privätsphäre zu schützen. Als ob ich ihr nicht bereits mein Herz geschenkt hätte, war ihre Bitte, sie auf dieser Reise zu beschützen, alles, das nötig war, um mich zu überzeugen.

SvT: Zu guter Letzte: Wir alle haben die Geschichten gehört, wie du ein Axtwurf-Turnier nach dem anderen gewonnen hast und über deine generelle Vorliebe für diese Art Waffe gegenüber beispielsweise Schwertern. Aber wie kam es dazu, dass du deine Liebe für Free-Climbing entdeckt, und dich entschieden hast, diese beiden Hobbys zu einer militärischen Taktik zu kombinieren?

E: Das ist in der Tat eine interessante Geschichte, denn sie trug sich während meiner Zeit an der Militärschule zu. Nach dem Training am Morgen hab ich noch ein paar extra Runden eingelegt, dabei aber meine Ausrüstung mitgenommen – das bisschen mehr an Gewicht würde mich nicht behindern, dachte ich. Als ich also in den nahen Bergen kletterte, stieß ich auf eine besonders gefährliche Klippe. Und ich gebe ja nicht gerne an, aber die Idee, meine Äxte zu verwenden, stellte sich als äußerst effektiv heraus und ich erklomm die Steilwand in kürzester Zeit. Meine Vorgesetzten zu überzeugen war danach nur noch ein kleiner Schritt für mich, aber ein großer Schritt für die Militärtaktik, wenn wir uns ansehen, welche Möglichkeiten uns nun im  Hinblick auf Belagerungskriegsführung zur Verfügung stehen.

Vielen Dank für das Interview, Ephraim. Wir sind froh, dich während dieser harten Zeit auf unserer Seite zu haben.

47 Kommentare

  1. Baron_Chrissi

    Ich habe große Angst! Liebes Ubisoft-Team.

    Es muss möglich sein konstanten Druck auf den Gegner auszuüben!
    Dh man kann beliebig viele Helden rekrutieren, so lange die Waren dafür vorhanden sind. Es darf kein Limit für die militärischen Anführer geben!
    Diese sollten auch sterben können, sodass man z.B. Ephraim wieder in seiner Siedlung rekrutieren kann. Ohne Wartezeit dazwischen, bitte.

    Ich fürchte mich sehr davor! Es muss einfach möglich sein, Truppen stetig auf den Gegner zu hetzen! Wie in allen anderen beliebten Spielen auch … C&C, StarCraft, AoE usw …

    Ein Vorschlag. Baut bitte dafür zwei Spiel-Modi ein.
    Einen für Konflikt und einen für Wirtschaft
    Wirtschaft kann dann die Anzahl der Helden limitieren, sodass vor allem der Fokus auf die andere Sieg-Bedingungen gelegt wird.

    Aber es gibt sicherlich viele da draußen, die ein Siedler mit großen Kämpfen haben möchte. Um den Gegner mit etlichen Einheiten am Ende niederzuringen!
    Das wäre großartig und eine wahrliche Bereicherung, würde ich jetzt so sagen.

    Ich würde mich auf eine kurze Antwort unter mein Kommentar freuen, sodass ich wieder in Ruhe schlafen kann. Liebes Ubisoft-Team!

  2. krandi

    Ich habe da mal eine Frage: Kann man mit einem Anführer und seiner Truppe über die ganze Karte laufen, oder gibt es eine Reichweiten-Begrenzung von den eigenen Landesgrenzen aus?

    Wenn es keine Reichweitenbegrenzung gibt, ist das Spiel wieder so wie bei Siedler 3 und 4, dass man jederzeit jeden beliebigen Gegner angreifen und erobern kann, ganz unabhängig davon, wo die eigenen Grenzen sind und wo auf der Karte die gegnerischen Grenzen sind. Dann ist das neue Die Siedler nichts für mich, weil der KI-Gegner mich dann immer schon erobert, wenn meine Siedlung sich noch in der Entwicklung befindet (Siehe Siedler 3 + 4). Ein menschlicher Gegner würde mich wahrscheinlich noch eher angreifen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  3. Nomis_1

    Also ich finde es sehr cool, dass es verschiedene Helden mit Spezialfertigkeiten geben wird. Auch die Vielfalt an Truppen im Vergleich zu Bogenschütze Schwertkämpfer und Speerkämpfer in S3 finde ich top.
    Zu den Kommentaren übers Siedlen vs. Kämpfen: Ich finde, dass das siedeln im Endeffekt darin seinen Höhepunkt findet, dass ich am Ende durch meine gesamte Produktion eine Armee habe, mit der ich den Gegner (hoffentlich) besiegen kann. Also ist für mich das siedeln die spaßige Vorbereitung aufs kämpfen.

  4. Siedler

    Die Anführer scheinen ja so etwas wie Helden zu sein. Gibt es neben den Anführern auch klassische Hauptmänner? Also von der Hierarchie Helden-> Hauptmänner->Soldaten. Oder gibt es unterhalb der Anführer nur die einfachen Soldaten?
    Und was passiert eigentlich, wenn ein Anführer stirbt? Ist er dann für immer verloren?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  5. awurmi

    Auf das Militärsystem bin ich gespannt!
    Ich hoffe dass es möglichst einfach bleibt und nicht kompliziert wird!

    So wie es ausschaut wird es wohl mehrere Anführer geben die direkt gesteuert werden können. Die anderen laufen Hinterher.

    Kann es mehrere „Ephraim“ im Spiel geben? wie wird er ausgebildet bzw. was ist an ihm anders als die anderen Axtkämpfer?

  6. Siedler

    Kurzes Off-Topic: seit wann gibt es eigentlich das Rathaus-Forum hier? Ich habe das heute erst entdeckt. Wurde das nirgendwo angekündigt oder habe ich das verpasst?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  7. chris02918

    Diese Art der Vorstellung finde ich Klasse und ich bin sehr gespannt ob die ganze Armee, wegen Training mit dem Anführer, Klettern kann oder nur der Anführer.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  8. sebi3110

    Wie wäre es mit einem 15min Video in dem ihr die komplette Funktionalität des Militärs vorstellt? Also wie die Defensive und wie die Offensive funktioniert.
    Das ist denke ich in einem kommentierten Gameplay Video besser und umfangreicher erklärt als es jeder Blogeintrag sein kann 🙂

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  9. sunny-u7

    Nett, wenn es auch ein paar Geschichten zu speziellen Personen gibt. Fließt das dann auch in die Kampagne mit ein? Kann man die Anführer gezielt steuern?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  10. Rupi2

    Animation und Gestaltung finde ich gelungen,
    auch wenn mein Hauptaugenmerk auf
    siedeln und nicht auf kämpfen liegt.

    Warten wir ab, in welche Richtung sich „ Die Siedler „ entwickelt.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  11. Truth

    Großes Lob an die Animationskünstler! Der Typ sieht in seinen Bewegungen erschreckend gut aus. Wenn jetzt mal noch bedacht wird, das es bei Siedler nicht gerade der Schwerpunkt des Spiels ist, sag ich: Hut ab!

  12. Guacomo

    Wäre schön, wenn es neben der Kletterei, vielleicht über einen DLC , zu einem späteren Zeitpunkt Belagerungsleitern und -türme ins Spiel schaffen. Noch cooler wäre es wenn ein ähnlicher Belagerungsmechanismus wie bei den Stronghold Spielen entwickelt würde ( freies Burgen / Mauern bauen, Türme, Burggräben, Fallen, usw.) . Das in Kombination mit dem epischen Siedler-aufbaumechanismus wäre der Wahnsinn!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  13. Palisander

    Meint Ihr nicht, das es früher oder später auffallen wird, dass die Platten ein einheitliches Rig bekommen haben und sich als Einheit flexibel wie Leder bewegen?

  14. SchurkenGurke

    Gefällt mir! Ich weiß nicht, ob die Frage schon einmal beantwortet wurde, oder ob das noch geheim ist, aber: Wird es mehrere verschiedene Völker (mit verschiedenen Anführern) geben? Das gehört für mich zu Siedler einfach dazu, aber bis jetzt sieht alles sehr homogen aus.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  15. Percky

    Ahhhh ich kann es nicht mehr erwarten!
    Ich hoffe das Spiel kommt bald raus. Das sieht alles so spannend aus!

  16. IppoSenshu

    Die Charaktere in dieser Form vorzustellen, finde ich eine nette Abwechselung und man hat jetzt auch einige Informationen zur Hintergrundgeschichte bekommen.
    Das mit den klettern ist interessant… werden das später auch meine Einheiten können oder sind diese „Spezialfähigkeiten“ nur den Anführern vorbehalten?

    Antworten zum Kommentar anzeigen