Springe zum Inhalt

Kategorie: Community Update

[Com] Drittes Community-Update

Willkommen zum Community-Update Nummer 3! Dieser Monat stand ganz im Zeichen der History Editions und daher war eine Menge los – wir wagen uns also an eine Zusammenfassung, damit euch ganz sicher nichts entgeht.

Und weil die History Editions mittlerweile veröffentlicht wurden und ihr wahrscheinlich alle bereits fleißig spielt, verraten wir euch, wo ihr zusätzliche Karten für die „Die Siedler“-Spiele findet und versorgen euch sogar mit einigen von uns erstellen Maps!

Zu guter Letzt haben wir noch eine coole Ankündigung für euch, in der es um unser bald beginnendes Dezember-Event geht.

Klingt gut? Dann legen wir mal los.

STREAM & ANLEITUNGEN ZU DEN HISTORY EDITIONS

Zu eurer Unterhaltung und um euch in die richtige „Die Siedler“-Stimmung zu versetzen, hat das Community-Team einige Streams zu den History Editions gemacht und euch mit praktischen Anleitungen zu Die Siedler 1–3 versorgt.

  • Den Anfang machte der Stream zu Die Siedler 1 – History Edition mit Ubi-Barbalatu und Ubi-Thorlof am 31. Oktober. Riskiert mal einen Blick, wenn ihr meisterhaftes Straßen-Management sehen wollt. Und vergesst die Anleitung nicht.
  • Am 9. November legten wir mit dem Stream zu Die Siedler 2 – History Edition mit Ubi-Guddy und Ubi-Thorlof nach. Wir spielten eine von Ubi-Barbalatu erstellte Karte. Eine Einführung in den Editor findet ihr in unserer Anleitung.
  • Mittlerweile haben wir auch eine Anleitung zu Die Siedler 3 – History Edition veröffentlicht und planen natürlich auch, die restlichen „Die Siedler“-Titel abzudecken – bleibt dran! Dies gilt auch für die Streams, wir wollen auf jeden Fall mehr davon machen.

Und hier noch ein kleiner Teaser:

In drei Tagen, am 30. November, werden Ubi-Barbalatu und Ubi-Thorlof für einen „Die Siedler“-Multiplayer-Stream abends zu Lionking1982 und DerSpenderTV stoßen. Schaltet ein, wenn ihr ein Spiel in entspannter Atmosphäre verfolgen wollt. Der Stream wird auf Deutsch sein.

„DIE SIEDLER“- WETTSTREIT

In den letzten zwei Monaten haben wir die Spiele der „Die Siedler“-Reihe gegeneinander antreten lassen, um herauszufinden, welches Spiel bei der Community am beliebtesten ist. Auch wenn wir wissen, dass alle Spiele der Reihe ihre Anhänger haben und für einen direkten Vergleich auch oft einfach zu unterschiedlich sind, waren wir trotzdem neugierig auf die Ergebnisse. Angesichts der bevorstehenden Veröffentlichung der History Collection waren wir gespannt darauf, wie sich unsere Community entscheiden würde.

Einige Ergebnisse hatten wir praktisch erwartet, aber das Halbfinale und natürlich das Finale waren aufregende Angelegenheiten.

Nun können wir verkünden, dass Die Siedler III diesen Wettbewerb mit 201 zu 194 auf allen unseren Facebook-Seiten abgegebenen Stimmen gewonnen hat! Herzlichen Glückwunsch!

DAS WEIHNACHTSEREIGNIS

Wie bereits erwähnt, haben wir eine Event-Ankündigung für euch. Vom 1. bis zum 24. Dezember stellen wir euch einige Quizfragen zu Die Siedler. Das Event findet auf unseren drei (englischen, deutschen und französischen) Facebook-Seiten statt. Täglich werden wir einen Gewinner ziehen, der coole Preise erhält.

Die Frage wird stets um 12 Uhr mittags gepostet und ihr habt bis um 11:59 Uhr (MEZ) des Folgetages Zeit, um zu kommentieren. Im Anschluss wird per Zufallsprinzip unter allen Teilnehmenden auf allen drei Facebook-Seiten ein Gewinner ermittelt und von unserem Community-Team kontaktiert.

Klingt gut? Klingt fantastisch? Dann streicht euch den 1. Dezember schon mal im Kalender an!

MEHR KARTEN, WER BRAUCHT MEHR KARTEN?

Der Karteneditor ist ein heiß geliebtes Werkzeug, mit dem bereits Hunderte neuer Karten für mehrere „Die Siedler“-Spiele erstellt wurden. Für Die Siedler 2 hat Ubi-Barbalatu bereits eine besondere Karte mit dem Namen „Thorlof-Troll” erstellt, die Ubi-Thorlof und Ubi-Guddy dann im bereits erwähnten Stream gespielt haben. Ihr könnt sie hier herunterladen. Seitdem haben wir uns ins Zeug gelegt und zwei weitere „Die Siedler 2“-Karten für euch erstellt, die ihr gerne herunterladen und selbst ausprobieren dürft:

Name: Fields
Autor: Ubi-Barbalatu

[DOWNLOAD]

Name: Duck of Crystal Lake
Autor: Ubi-Thorlof

[DOWNLOAD]

Und wenn euch das immer noch nicht reicht, könnt ihr auch einen Blick auf die zwei großen Community-Karten-Webseiten Siedler Maps (auf Deutsch und Englisch verfügbar) und Siedelwood (nur auf Deutsch verfügbar) werfen. Dort findet ihr zahlreiche neue und spannende Karten für fast alle Spiele der Reihe.

Da die History Editions mittlerweile erschienen sind, freuen wir uns auf eure „Die Siedler“-Geschichten. Wir sind sicher, dass ihr eine Menge neuer Anekdoten zum Besten geben könnt.

Außerdem könnt ihr euch nach dem „History Edition November“ im Dezember auf zwei neue Blogs zum neuen „Die Siedler“ freuen.

Und wenn ihr ein großartiges Community-Projekt habt, das ihr uns vorstellen wollt, an magischen „Die Siedler“-Videos arbeitet oder richtig tolle Karten für eines der „Die Siedler“-Spiele erstellt, dann schreibt uns eine E-Mail an thesettlers-community@ubisoft.com und wir stellen euch in unserem nächsten Blog vor.

Kommentieren

[Com] Zeit für Nostalgie: Eine Reise durch die Geschichte – Teil 2

Als wir beim letzten Mal mit „Und das war nur ein kleiner Ausschnitt aus all den Geschichten …“ geschlossen haben, war das nicht nur einfach so dahergeredet. Und wie ihr bemerkt habt, haben wir die anderen Teile der Reihe bisher noch nicht einmal angeschnitten. Schnappt euch also eine Tasse Kaffee oder Tee und reist mit uns ins Jahr 2001, dem Jahr, in dem Die Siedler IV auf den Markt kam.

Der Schritt von III auf IV war nicht so groß wie der vorherige, dennoch wurden ein paar Verbesserungen und Änderungen vorgenommen und einige völlig neue Völker eingeführt. KeepCalmCarry92 erinnert sich:

Das war ein irrig toller und lustiger Zusatz mit dem dunklen Volk, glaube es waren 15 Einzelspielmissionen, die Handel- , Such- und Kampfmissionen beinhalteten. Außerdem wieder wunderschöne Intros, wenn ich an den – glaub Morpheus hieß er – danke, der auf die Erde verbannt wurde und es gewohnt war auf dunklen Flecken zu wandern. Das wurde mein Lieblingsspiel, wenn es auch die Siedler III nur ganz knapp von Platz 1 verdrängte.

Und da es sich um die frühen 2000er handelte und sich das Internet immer größerer Beliebtheit erfreute, wurde eins immer mehr zu einer Sache, die die Leute miteinander verband: der Aufbau von Online-Communitys. Natürlich gab es damals schon den Online-Multiplayermodus, auch wenn das zu der Zeit bei Weitem noch nicht mit dem heutigen Ausmaß zu vergleichen war. Aber das Internet ist auch hauptsächlich ein Ort zum Kommunizieren, um sich über Hobbys auszutauschen und um nach Hilfe oder um Rat zu fragen. PennyUK hat uns diese Geschichte über Die Siedler IV erzählt:

Nach ein paar Tagen hatte ich ein Problem mit dem Spiel und keine Ahnung, wie ich es lösen sollte. Ich konnte nur hoffen, online etwas zu diesem Bug zu finden. Das Internet markiert einen Wendepunkt für mich. Meine Familie würde jetzt wahrscheinlich zustimmen, wenn auch aus anderen Gründen 😉

Ich stolperte über BBGC (Blue Byte Game Channel) und fand eine Community von Gleichgesinnten. Diese Multiplayer-Spiele waren mir bis dato völlig unbekannt, und ich wusste schon gar nicht, dass es für die Spiele tatsächlich Chatrooms gab. Wow. Da gab es viel zu lernen, und in den nächsten Jahren habe ich tatsächlich viel gelernt. Ich habe Tag und Nacht im BBGC verbracht und einfach nur mit anderen aus aller Welt gechattet. Mit der Zeit hatte ich genügend Selbstvertrauen aufgebaut, um gegen andere zu spielen.

Und wenn man die vielen Kommentare, Antworten und Vorschläge für das neue Siedler-Spiel liest und die Aufregung bezüglich der History Collection mitbekommt, wird einem schnell klar, dass sie nicht die Einzige ist, die diese Erfahrung gemacht hat.

Das Spiel alleine führte schon lange vor der Zeit der sozialen Medien und Discord zu verschiedenen kleineren Spielgruppen in verschiedenen Sprachen. Community-Websites tauchten auf, in denen das kollektive Wissen der Siedler-Community dem gesamten Internet zur Verfügung gestellt wurde. Als dann Spiele wie Die Siedler III auch noch einen Karteneditor enthielten, kamen noch mehr Websites und Foren dazu, noch mehr Wissen wurde geteilt.

KeepCalmCarry92: Als Schlusspunkt zu diesem Teil möchte ich noch der Community danken, die später selbsterstellte Karten hierzu veröffentlicht haben, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade beinhalteten und die teilweise eine große Auswahl an persönlichen Einstellungen zuließen. Ich spreche hier von meinen späteren Lieblingskarten, wie z.B. 6-er Metzel […] und Einherjer und die jeweiligen Völkermissionen Athos, Athene, Cleopatra, Caesar, welche wirklich eine Herausforderung waren. Vielen, vielen Dank für diese tollen Karten und tollen Stunden, die ich auf diesen Karten spielen durfte!!!

Wenden wir uns jetzt dem 5. Teil der Reihe zu, der einen ordentlichen Schritt in eine andere Richtung markierte, wenn man die verschiedenen Mechaniken betrachtet: Die Siedler konnten viel direkter gesteuert werden, Helden und eine Story-betonte Einzelspielerkampagne wurden eingeführt. Außerdem wurden die Grafiken in „Das Erbe der Könige“ etwas düsterer und realistischer. Viele Veteranen betrachteten dies als einen massiven Bruch mit der Originalreihe und dem „Erbgut“, dafür gewann dieser Teil jedoch neue Fans wie Melon:

Ich habe einige wunderbare Erinnerungen. Zum Beispiel die Folklung-Mission, sie war etwas eigenartig, da man nichts tun musste, um die Burg zu verteidigen. Aber wenn man mal eine starke Armee aufgebaut hatte und den Gegner überrannte, das war einfach toll.

Und natürlich waren die Texte beim Rekrutieren der Soldaten einfach super lustig: „Wie soll ich mich konzentrieren, wenn du mich kitzelst!“ oder „Ich schwöre, ich habe gerade einen Elefanten auf dem Baum da gesehen.“ Außerdem hatten wir die krassen Missionen der Erweiterung, vor allem die mit den Scharfschützen. Man musste die eigene Festung gegen unzählige Wellen gegnerischer Monster verteidigen. Ich bin total oft nur wegen einer neuen krassen Welle gescheitert und das hat mich echt total wütend gemacht, aber das war eine der besten Missionen, die ich je gespielt habe.

Zwei Jahre später wurde „Aufstieg eines Königreichs“ veröffentlicht, welches sich viele Jahre nach „Das Erbe der Könige“ abspielt. Es galt wieder Helden zu steuern, aber ansonsten brachte dieser Teil etwas vom „Gewusel“ zurück, für das die Reihe so bekannt war, oder, wie Mopster es formuliert: „Der 6. Siedler-Teil war ein Schritt zurück in die richtige Richtung, aber an die kleinen Sektoren musste man sich gewöhnen.“

Auch in Die Siedler 7 (2010) wurde die Karte in Bereiche aufgeteilt, aber dazu kommen wir später noch einmal. Mit dem 6. Teil kam etwas aus den ganz frühen Spielen wieder zurück, wenn auch in geringfügig anderer Form: Straßen! Durch den Bau von Straßen wurde die Geschwindigkeit erhöht, mit der sich die Siedler bewegten, und durch Gebäudeverbesserungen wurde zum Beispiel die Nutzung von Schubkarren ermöglicht.

Außerdem war der generelle Aufbau der Siedlungen anders: Früher fühlte man sich ganz dem Namen nach wie ein Kolonist. Die Siedlungen wurden von Grund auf erstellt und es wurde das Gefühl vermittelt, man würde einen Notaußenposten aufbauen, um die Reise oder Mission fortsetzen zu können.

In „Aufstieg eines Königreichs“ begann man zum ersten Mal mit einer fertigen Stadt. Man konnte sie mit einer Mauer umschließen und auf diese Weise klar zwischen den grundlegenden Produktionsgebäuden (Holzfäller, Jäger, Bergarbeiter) vor der Stadt und der Weiterverarbeitung wie Käserei, Weberei in ihrem Inneren unterscheiden.

In Die Siedler 7 wurden jetzt die Bereiche aus dem 6. Teil wieder aufgenommen und verschiedene Siegespraktiken hinzugefügt. Das führte bei diesem Titel zu einer aktiven, manchmal direkt erbitterten Multiplayer-Szene, wie muGGeSTuTz am eigenen Leib erfahren durfte:

Ich getraue mich also mal so spontan in ein 2vs2 und denk´ mir nix gross … alle chatten English wäre nicht so das Problem … und die Teams werden erstellt, das Spiel beginnt.
Nach gefühlten 5-10min. schreibt mich mein Teampartner an: „Send me Beer!!!“ … und ich so: „Guiness or Blonde? Cheers!“ mit ’nem Smilie hintendran… ich meine, ich hatte ja noch nichtmal eine Brauerei…

Ich glaube ich war da in eine Session von ultimativen Hardcore Teamsiedlern geraten, und in solchen würde man vermutlich die „Ressourcen-Wirtschaft“ sich gegenseitig effiziiert spielen – was ich aber nicht kannte. Nix von „jedem seine Siedlung“ – Nein: Industriezeitalter – hehe, oder so.

Nun, dies war dann ein eher kurzes Spiel, weil ich schlicht keinen „Plan“ davon hatte, wie man sich gegenseitig so organisiert hätte „pushen“ können.

Ich spiele es seither eher wieder ehm … „normal“ ?

Vielen von euch wurde in den letzten Wochen bestimmt klar: „Die Siedler“ ist eine Reihe von relativ ruhigen Aufbaustrategiespielen, man kann sich Zeit lassen und muss sich nicht beeilen wie in anderen Spielen. Wenn man aber gleichzeitig ein schnelleres Spiel mit mehr Wettbewerb erleben wollte, bot sich die Gelegenheit eindeutig ebenfalls.

Mit diesem kurzen Blick auf den Multiplayer-Modus von Die Siedler 7 nähern wir uns bereits dem Ende unserer kurzen Nostalgiereise. Wir haben festgestellt, dass mit allen Spielen der Siedler-Reihe positive Erinnerungen verbunden sind, und das trotz der unbestreitbaren Änderungen im Laufe der Jahre, weshalb Spieler unterschiedliche Favoriten wählten.

Vielen Dank, dass ihr eure Geschichten und euren tollen Enthusiasmus bezüglich der History Collection und dem neuen von uns angekündigten „Die Siedler“ mit uns geteilt habt. Wir freuen uns, in den nächsten Wochen und Monaten mehr „Siedler-Kram“ mit euch zu besprechen und vielleicht sogar das eine oder andere Multiplayer-Spiel zu spielen.

Wie hat euch diese Nostalgiereise gefallen? Erfreut ihr euch bereits der History Collection?

1 Kommentar

[Com] Zeit für Nostalgie: Eine Reise durch die Geschichte – Teil 1

In den letzten Wochen ist klar geworden, dass seit der Ankündigung auf der gamescom, die Vorstellung eines perfekten „Die Siedler“ bei jedem etwas anders aussieht.

Eure Erlebnisse und die Erinnerungen, die haften geblieben sind, sind sehr unterschiedlich, immer positiv und werden von jedem von euch als „typisch für Die Siedler“ angesehen.

Mit der Veröffentlichung der History Collection, also der Wiederveröffentlichung aller großen Spiele der Reihe, die wir alle lieben, haben wir uns dazu entschlossen, einige von euch nach euren bewegendsten Momenten in „Die Siedler“ zu fragen: Erinnerungen, die immer wieder auftauchen, wenn man „Die Siedler“ erwähnt, Anekdoten über triumphale Siege, nächtelange Mehrspielerpartien mit Freunden oder das eine Mal, als wirklich alles schief ging.

Die Siedler I wurde 1993 für den Amiga und 1994 für den PC veröffentlicht. Viele Leute im Forum und in den sozialen Medien erinnern sich noch, wie sie mit Disketten hantierten und einige besitzen sie sogar noch. Das ist unglaublich!

Caesar III wurde damals von einem Freund „infiziert“:

Damals, es muss so ’94 gewesen sein, hat mein Vater der Familie einen Amiga 500 gekauft. Etwas später dann auch die dafür verfügbare Speichererweiterung um 512KB. Natürlich wurde schnell gemerkt, dass man damit auch spielen kann und so wurde das ein oder andere Spiel gekauft bzw. organisiert.

Als wir eines Tages bei Bekannten zu Besuch waren, spielte dieser dieses enspannte Spiel mit den vielen Männeln, die da auf den Wegen standen, guckten und hin und wieder Sachen umher trugen. Ich war absolut begeistert und wollte das natürlich auch haben.

Daheim angekommen wurde das Spiel dann hoch und runter gespielt. Leider war das 1MB RAM für Siedler etwas wenig, um das Spiel mit vollem Audio und auf der größten Karte zu genießen.

Der zweite Teil der Reihe hat nicht nur die Essenz des ersten aufgenommen, sondern auch viele neue Dinge hinzugefügt, die das Spielen angenehmer gestalteten, wie Einführungen und Beschreibungen für Gebäude. Und für den oft erwähnten Wuselfaktor gab es nun viel mehr Tiere, die sich durch die Welt bewegten, detailliertere Gebäude, Schiffe und unterschiedliche Völker mit ihrer eigenen Art von Gebäuden.

Mopster hat nicht nur an unserem Screenshot-Wettbewerb im September teilgenommen, sondern uns auch sein Lieblingsspiel aus der Reihe genannt: Die Siedler II

Ich muss endlose Stunden, Tage und Nächte in diesem Spiel verbracht haben. Ich habe sogar mein Lieblingsmagazin mit dem Sieder II-Cover aufbewahrt. Ich lese darin sogar noch manchmal. Die Gold Edition hat einen besonderen Platz in meinem Herzen erobert.

Auf dem Screenshot sieht meinen letzten Anlauf auf der Karte Europa aus der Siedler II Gold Edition mit 8 bereits Stunden auf der Uhr. Hier habe ich die gesamte Karte abgesehen vom Nordosten eingenommen. Das Herzstück meiner Industrie liegt in Italien und Tschechien. Ich wusste schon aus vorherigen Spielen, dass ich schnellstmöglich die Alpen passieren musste; ein Rennen gegen die Zeit also.

Mit Die Siedler III hat die Reihe einen großen Schritt getan und Volker Wertich war wieder am Ruder: Keine Straßen mehr und eine viel direktere Steuerung, sei es der Geologen oder, und das war die größere Herausforderung, der Soldaten.

KeepCalmCarry92 erinnert sich:

Ich habe Die Siedler III geliebt. Damals sind unzählige Stunden meiner Kindheit in diesen Titel geflossen. Meiner Meinung nach war das mehr als nur ein Meilenstein für die Aufbaustrategiegenre als Ganzes, besonders die Liebe für Details und die Unterschiede war unglaublich: Es gab drei unterschiedliche Rassen (Asiaten, Ägypter und Römer), eine bunte, lebendige Welt mit rassenspezifischen Bauwerken und einer Einzelspielerkampagne mit dem animierten Intro. Die Götter entspannten sich in ihrem Tempel und wurden dann gezwungen, eins von ihren Völkern zu wählen, das von vorn beginnen musste.

Dabei hat Die Siedler III viele Traditionen bewahrt: Soldaten konnten aufgewertet werden und das eigene Gebiet erweiterte sich durch den Bau von Türmen oder Schlössern. Auch in Bezug auf die wirtschaft blieben die Dinge beim Alten: Fischer, Bauern, Bäcker und Metzger sorgten dafür, dass die Bergarbeiter jederzeit gut versorgt waren, damit diese Kohle und Eisen für die Schwerindustrie fördern konnten.

Und vergessen wir nicht die Wichtigsten unter den Siedlern: Die Träger!

Egal, ob sie an Straßen gebunden waren, wo man mit Bedacht Flaggen setzen musste, damit sie nicht ihrer eigenen Wege gingen: Nichts in diesem Reich hätte ohne die fleißigen Träger funktioniert.

Interessanterweise waren diese armen Leute selten ein Diskussionsthema, sei es in den alten Titeln oder dem aktuell angekündigten Die Siedler. Man unterhielt sich über Türme, Straßen und Flaggen, wie man das Militär lenkt und das aufgeregte „Yippie“ der Geologen bei einem neuen Mineralienfund. Aber die Träger? Es gab nur Beschwerden, wenn sie in Die Siedler III im Sumpf steckenblieben … wo ist eure Liebe für Träger, liebe Community?

Aber naja, lasst uns zum Ende noch eine Erinnerung und ein paar Wünsche für die Zukunft von gekillte hören:

Ich habe es gemocht und klebte quasi vor dem PC fest. Nichts konnte mich ablenken. Ich habe es immer in Schüben von mehreren Stunden gespielt. Und nicht nur das, ich finde es immer noch unterhaltsam, seit seinem ersten Teil und es hat eine großartige innere Logik. Alles ergibt einfach einen Sinn. Deshalb bin ich auch schon wahnsinnig gespannt auf das neue Spiel und hoffe, einige Teile aus den alten Titeln werden es inspirieren, zum Beispiel die Wirtschaft. In Die Siedler 1 war immer klar zu sehen, ob ich zu viel oder zu wenig produziert habe und deshalb liebe ich diesen Klassiker.

Was uns sehr überrascht: Viele von euch schrieben, dass sie immer noch die alten Spiele spielen oder zumindest hin und wieder zu ihnen zurückkehren. Es ist also keine pure romantische Erinnerung an Spiele, die man das letzte Mal vor 20 Jahren gespielt hat.

Und das war nur ein kleiner Ausschnitt aus all den Geschichten, die wir bereits in den Kommentaren hier auf Die Siedler Allianz, im Forum und in den sozialen Medien gelesen haben. Mit der in Kürze erhältlichen History Collection werden wir alle in der Lage sein, diese Erinnerungen noch einmal wiederzuerleben und neue zu erschaffen. Schließlich wird es viele Gelegenheiten für unterhaltsame Mehrspielerpartien geben und alles ist möglich.

Zur Feier der Veröffentlichung von Die Siedler History Collection gibt es am 15. November einen Release-Stream mit unserem besonderen Gast Volker Wertich. Schaltet ein, um etwas Die Siedler III-Gameplay zu sehen. Es gibt ein kleines Geschenk und viele Erinnerungen.

Und wenn ihr uns eure Geschichte zu Die Siedler noch nicht erzählt habt, dann scrollt nach unten und teilt sie uns mit. Wir schließen uns bald an und teilen unsere eigene.

5 Kommentare

[Com] Zweites Community-Update

Hallo zusammen und willkommen zu einem weiteren Community-Update!
Seit unserem letzten Update ist etwas Zeit vergangen und wir haben viele neue sehenswerte Details zu Die Siedler veröffentlicht. Aber im kommenden Monat wird sich alles um die „Die Siedler History Editions“ drehen und einige Mitglieder der Community waren bereits aktiv und haben nostalgische Inhalte produziert.

CONTENT CREATOR UND STREAMER

Die Veröffentlichung der „Die Siedler History Edition“ hat zu einem Anstieg der Streams geführt und wir möchten einige von ihnen hier hervorheben. Zunächst sind derspendertv und lionking1982 in das Spiel abgetaucht, das den Grundstein für diese Franchise gelegt hat und nachdem sie sich mit der Steuerung (und den Gebäuden) vertraut gemacht haben, haben sie Gefallen an den old-school Vibes von Die Siedler 1 gefunden. Schaut euch ihre Kanäle an!

Für alle, die auf Multiplayer-Action in Die Siedler 3 stehen, lohnt sich ein Besuch bei mrblues3 und suma3333 oder schaut euch die VOD auf ihren Kanälen an. Sie beide nutzen, wie ihr sehen könnt, das großartige Community-Tool aLobby, um Gegner zu finden, mit denen sie spielen können. Für die History Edition implementieren wir eine einfachere Möglichkeit für den Mehrspielermodus. Ihr könnt Partien einfach über Uplay beginnen und finden und auch eure Freunde einladen.

Neben den Streamern gibt es auch verschiedene andere Gamer, die Videos auf YouTube präsentieren. Der Fokus liegt hier eher auf den Kampagnen und weniger auf dem Mehrspielermodus. Wenn ihr also Zockerlounge trojanische Abenteuer in Die Siedler IV oder Aliestors römische Belagerungen in Die Siedler III (auf Englisch) sehen möchtet, dann besucht ihre Kanäle. Vielleicht erhaltet ihr über ihre Videos wertvolle Tipps und Tricks für eure eigene Spielweise.
Und zusätzlich dazu hat GouldFish On Games ein wunderbar nostalgisches Test-Video zu Die Siedler 1 erstellt, dass ihr euch anschauen solltet.

Viele unserer kreativen Content Creators sind auch im Die Siedler-Fan-Discord „Wuselworld“ aktiv. Wenn ihr also eure eigenen Videos und Screenshots teilen oder euch einfach nur mit anderen Die Siedler-Fans unterhalten wollt, dann seht euch doch einmal dort um.

NOSTALGISCHE COMMUNITY-ANEKDOTE

Wir haben viele von euch gebeten, uns etwas über eure persönliche Geschichte mit Die Siedler zu erzählen, über alte Erinnerungen, lustige Anekdoten und vieles mehr. Heute möchten wir moin_moin_2018s Erinnerungen präsentieren:

Als der erste Teil erschien, muss ich so 12 oder 13 Jahre alt gewesen sein.  Damals hatten wir noch keinen PC, also bin ich 2 bis 3 Mal pro Woche 10 Kilometer mit dem Rad zu meinem Freund gefahren, um ihm bei Die Siedler 1 zuzusehen.

Als dann Die Siedler 2 erschien hatte ich endlich meinen eigenen PC. Einen 486 DX2/80 mit Turbo-Modus und ein Double-Speed-CD-ROM-Laufwerk. Mit dem CD-Laufwerk wurde ich in der Schule recht bekannt 😉
Es war das zweite Spiel, das ich ewig lange gespielt habe, aber ich erinnere mich noch als wäre es gestern gewesen, dass ich ein sonderbares Problem mit einer meiner Minen hatte. Eine meiner Goldminen war ausgebeutet und normalerweise reißt man sie einfach ab und macht dann weiter. Ich weiß nicht mehr, warum ich vergessen hatte, sie abzureißen. Und nach einer Weile erhielt ich erneut die Nachricht, dass sie erschöpft sei. Ich war überrascht, dass ich die Meldung noch einmal von derselben Mine erhielt und sah sie mir eine Weile genauer an. Nach einer kurzen Zeit wurde Verpflegung geliefert und der Siedler ging wirklich in den Stollen und kam mit frischem Gold wieder hervor. Auch wenn die Mine als ausgebeutet ausgewiesen wurde.

Nach ein paar Goldlieferungen erhielt ich wieder die Meldung „Mine erschöpft“. Und wieder wartete ich, bis Verpflegung eintraf und tatsächlich zog der Siedler wieder in die Mine ein und förderte Gold zu Tage.

Leider war dies die einzige meiner Minen mit dieser sonderbaren Fehlfunktion. Alle anderen Minen funktionierten normal und waren irgendwann tatsächlich erschöpft.

Ich weiß nicht, warum ich mich nach all der Zeit immer noch daran erinnere, aber das war ziemlich cool.

NOVEMBER-AUSBLICK

Wie wir schon zu Beginn des Blogs meldeten, dreht sich im November alles um die History Editions und die Feier zum 25. Geburtstag von Die Siedler!
Daher haben wir uns entschlossen, keine neuen Dev-Blogs zum kommenden Die Siedler zu veröffentlichen und stattdessen viele Inhalte zu den Teilen 1 bis 7 zu liefern. Bereitet euch auf nützliche Leitfäden, einige History-Streams vom Community-Team und natürlich haufenweise Nostalgie vor.

Der erste Stream mit Ubi-Barbalatu und Ubi-Thorlof startet am 31. Oktober. Sie werden versuchen, eine ordentliche Siedlung in Die Siedler 1 zu errichten. Weitere Informationen dazu folgen noch. Im November haben wir dann noch einige weitere Streams, die wir in Kürze bekanntgeben werden. Bleibt dran für weitere Infos!

Wir freuen uns immer, eure Die Siedler-Geschichten und -Anekdoten in den Kommentaren zu lesen und mit euch über die Vor- und Nachteile von Straßen, die Unterschiede zwischen Die Siedler 3 und 4 und warum Träger die unbesungenen Helden der Reihe sind, zu diskutieren.

Und wenn ihr ein unglaubliches Community-Projekt habt, das wir vorstellen sollen, an einem magischen Die Siedler-Video arbeitet oder lustige oder einfach atemberaubende Fan-Arts gestaltet, dann schreibt uns eine Mail an thesettlers-community@ubisoft.com, dann berichten wir darüber in unserem nächsten Blog.

12 Kommentare

[Com] Erstes Community-Update

Hallo zusammen und willkommen zu unserem ersten Community-Update. Wie ihr wisst, versuchen wir euch jeden Donnerstag mit den neuesten Informationen über die Entwicklung des neuen Die Siedler versorgen.

Wir teilen euch mit, woran wir gerade arbeiten, erklären (neue) Funktionen und stellen euch später dann das Team vor. Dienstags – in unregelmäßigen Abständen – geht es dann um etwas anderes. Dann werden wir euch über aktuelle News rund um die Community informieren. Was geht in der Community vor? Worüber wird geredet und was könnte euch interessieren.

Wie man Kommentare postet / Anmeldung auf der Webseite

Seit dem Start der Community-Website haben wir einige Fragen erhalten, wie auch Fehlermeldungen und Anregungen. Wir versichern euch, dass wir an diesen Meldungen arbeiten und dass wir die Webseite Stück für Stück verbessern.

Community-Team-Sichtbarkeit:

Wir haben dafür gesorgt, dass ihr jetzt leichter sehen könnt, ob jemand aus der Community auf euren Kommentar geantwortet hat. Hieran könnt ihr es erkennen:

Registrierungsprozess / Hinterlassen eines Kommentars:

Abgesehen davon haben wir Meldungen erhalten, dass einige keine Kommentare auf der Webseite hinterlassen konnten. Wir möchten erklären, wie es funktioniert, da es am Anfang etwas verwirrend erscheinen kann. Wenn man von einer anderen Ubisoft-Webseite oder dem Forum kommt oder wenn man sich zuvor an seinem Ubisoft-Konto angemeldet hat, kann man den folgenden Screenshot sehen, aber die Kommentare sind immer noch nicht verfügbar. Bitte meldet euch in diesem Fall ab und wählt dann Registrieren.

Klickt auf das PC-Icon und dann auf Registrieren. Ihr müsst nun eure E-Mail-Adresse bestätigen.

Falls dies das erste Mal ist, erhaltet ihr eine Bestätigung, dass die Registrierung erfolgreich war.

Begebt euch jetzt zur Anmeldung und gebt eure Anmeldeinformationen ein. Anschließend erscheint ein Fenster und ihr müsst euch einen neuen Spitznamen aussuchen. Dieser Spitzname kann mit dem identisch sein, den ihr bereits im Ubisoft-Forum oder auf anderen Ubisoft-Plattformen benutzt, er kann aber auch völlig neu gewählt werden.

Nachdem ihr euren Spitznamen ausgewählt habt, solltet ihr in der Lage sein, einen Kommentar zu hinterlassen. Jetzt könnt ihr im Kommentarbereich nach Herzenslust posten und Hallo sagen. 🙂

Discord:

Fühlt ihr euch schon wuselig? Oder fehlt irgendwo was? Warum schließt ihr euch nicht dem Fan-Discord von HarroLP an, unserem fantastischen Community-Mitglied? Schon in dieser frühen Phase haben wir ein paar echte Fans und tolle Menschen in der Community.

Hi Wuselfans! Ich bin HarroLP und habe Die Siedler Wuselworld gegründet. Ich hoffe, dass unsere kleine Wuselworld schon bald neue Mitglieder begrüßen und wir in Zukunft über all die verschiedenen Titel diskutieren können. Außerdem bietet dieser Server eine hübsche Gelegenheit, über alles andere zu sprechen.

Als ich das erste Mal von einem neuen Siedler-Spiel hörte und dass es eine Community-Plattform gibt, war mein erster Gedanke: „Gibt es wohl schon einen Discord-Kanal für die Siedler?“Offensichtlich war dies nicht der Fall und daher begann ich mit der Planung und dachte: „Ich kann ja eine eigene vorübergehende Lösung basteln, wenn das sonst keiner tut.“ Einige von euch wissen sicherlich, dass ich durch und durch Anno-Fan bin und bislang wenig mit den Siedlern am Hut hatte. Allerdings wollte ich die Siedler-Fans nicht enttäuschen.

Wie ihr nun sehen könnt, hat sich aus dieser Notsituation heraus ein vollwertiger Server entwickelt. Meine Moderatoren und Helfer muf und haep, die ihr vielleicht aus dem Ubisoft-Forum kennt, stehen mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Natürlich wollte ich nicht völlig ignorant sein und habe Die Siedler 1 History Edition gespielt. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil! Ich mag die vorherigen Berichte und das gezeigte Gameplay sehr und ich hoffe, dass einige Siedler-Experten mir bei der Veröffentlichung helfen können!

Gewinner des Foren-Wettbewerbs:

Wenn ihr die gamescom 2018 oder irgendwelche News verfolgt habt, ist euch sicher nicht entgangen, dass wir die Die Siedler History Editions angekündigt haben und die Die Siedler History Collection, die am 15. November erscheinen soll. Die Siedler 1 History Edition ist bereits auf Uplay verfügbar, aber wir dachten, es ist sicher wundervoll, die Lieblings-Screenshots der Community aus den vorherigen Siedler-Spielen zu sehen.

Unser Foren-Moderator haep hat einen Thread im Forum erstellt und genau darum gebeten. Die Aufgabe war einfach: Erstellt einen eigenen Screenshot eines idyllischen, wunderschönen Moments in eurem Lieblings-Siedler. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, allen für die Teilnahme und die Einsendung eures Lieblings-Screenshots zu danken.

Wir sind begeistert von der Kreativität und der Schönheit der Screenshots. Wir konnten leider nur 10 Sieger wählen – 10 für jede Sprache – aber wir versichern euch, dass wir in Zukunft noch weitere Wettbewerbe ausrufen werden. Haltet die Augen offen, wir kündigen ganz sicher weitere Wettbewerbe auf allen unseren Kanälen an.

Teilt eure Geschichte:

Natürlich wollen wir mehr von euch erfahren. Wenn ihr eine interessante Geschichte zu erzählen habt oder ein unglaubliches Community-Projekt vorstellen wollt oder vielleicht habt ihr ja wundervolle Die Siedler-Fan-Arts, die ihr uns unter thesettlers-community@ubisoft.com mailen wollt.

– Euer Siedler-Team

11 Kommentare