Springe zum Inhalt

Kategorie: FAQ

[FAQ] Ihr fragt – Wir antworten – Teil 2

Nach dem ersten „Ihr fragt – Wir antworten“ haben wir noch mehr für euch. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nicht all eure Fragen beantworten können, da wir uns noch sehr früh im Entwicklungsprozess befinden und später noch weitere Inhalte enthüllen möchten. Einiges davon möchten wir detailiert in dafür vorgesehenen Blog-Posts veröffentlichen. Aber genug der langen Rede, machen wir mit den Fragen weiter.

F: Plant ihr Beta-Tests und wenn ja, wann?

Wir wissen, dass jeder wild darauf ist, das neue „Die Siedler“ zu spielen. Wir werden Beta-Tests und Core-Playtests haben, um verschiedene Features im Spiel zu testen. Da wir aber noch an der Alpha-Version arbeiten, haben wir noch kein Datum für anstehende Tests. Schaut auf der „The Settlers Alliance“-Website vorbei, um auf dem Laufenden zu bleiben.

F: Häuser haben eine andere Funktion als in den vorherigen „Die Siedler“-Titeln. Was hat sich geändert?

Die normalen Häuser bilden nun den Kern der Nahrungsversorgungskette. Die Einwohner ziehen los und kaufen Zutaten für Nahrung auf den Marktplätzen oder bei Produktionsstätten, kehren nach Hause zurück, bereiten die Mahlzeit zu und liefern sie dann an die hungrigen Arbeiter da draußen. (Alle Arbeiter müssen nun essen, nicht nur die Minenarbeiter.) Es gibt noch mehr liebevolle Details, wie unterschiedliche Häuserarten mit fortgeschritteneren Einwohnern und unterschiedlichen Rezepten. Natürlich wählt der Spieler immer noch alle Orte für Häuser, Märkte und so weiter aus. Da die Entfernung zwischen diesen Gebäuden wichtig ist, hat dies einen großen Einfluss auf die Gestaltung der Stadt.

F: Werdet ihr einen Spielmodus für geduldige Spieler anbieten, der es ermöglicht stundenlang auf riesigen Karten zu spielen? Oder einen Sandbox-Mouds, bei dem man nicht gewinnen muss?

Ja, wir werden sehr flexible Optionen bieten, wie man das neue „Die Siedler“ spielen kann. Wir werden jetzt noch keine Details zu Karten und Spielmodi verraten, aber ich kann sagen, dass es eine große Zahl unterschiedlicher Kartenarten und -größen geben wird. Wenn ich auf unserer aktuellen mittelgroßen Testkarte spiele, spiele ich aus Spaß noch manchmal weiter, nachdem ich die gegnerischen Truppen besiegt habe. Wenn ich alles abbauen, ernten und mit mehreren tausend Siedlern bevölkern will, dann bin ich mehr als über sieben Stunden damit beschäftigt.

F: Gibt es Helden mit ihrem eigenen Charakter, wie in Die Siedler 5 und 6?

Es gibt keinen Rollenspiel-Helden-Action-Modus, falls jemand Angst davor hat … Wir haben unterschiedliche wichtige Charaktere wie Generäle (Militärführer), Arenakämpfer und vieles mehr, was wichtig für die unterschiedlichen Siegmethoden ist. Beispielsweise werden Generäle Armeen führen und eine besondere Fähigkeit besitzen, die der Spieler im Kampf aktivieren kann. Während des Spiels wird der Spieler auf neue, unterschiedliche und vermutlich bessere Charaktere stoßen, die er begleiten kann.

F: Gibt es ein Technologie-/Forschungssystem wie zum Beispiel in Die Siedler 5 oder 7?

Nein, das wird anders. Der Spieler kann seine Ansiedlung auf der Karte vom Außenposten zur Siedlung, zum Dorf und zur Stadt wachsen lassen. Als Außenposten bestehen die Gebäude hauptsächlich aus roh behauenen Baumstämmen, aber alle unterschiedlichen Bereiche, wie Nahrung, Baumaterial, Rekrutierung, Arbeiterausbildung und so weiter existieren bereits. Holzbretter aus den Sägewerken sind erforderlich, um neue Gebäude zu errichten oder um alte aufzuwerten und weiter fortgeschrittene Materialien sind für die Gebäude des Dorfes oder der Stadt erforderlich. Natürlich muss der Spieler nicht auf jeder Karte alles auf den höchsten Status ausbauen. Er hat die Wahl seine Strategie festzulegen, abhängig davon, welchen Herausforderungen er sich stellen muss.

F: Kann man in Mehrspieler-Partien speichern?

Ja, natürlich.

F: Wird das Spiel auch auf Steam veröffentlicht?

Ja, das neue Siedler wird auf allen gebräuchlichen digitalen Plattformen erhältlich sein, inklusive Steam und Uplay.

Dies war die zweite FAQ-Runde und in Zukunft werden noch weitere folgen. Vielen Dank, Volker, für die Beantwortung all dieser Fragen. Wir bereiten schon die zukünftigen Blog-Posts vor. Nun wird es Zeit ins Spiel zu hüpfen und sich die Spielmechanik von „Die Siedler“ einmal näher anzusehen.

Wie immer, falls ihr Fragen, Rückmeldungen, Vorschläge oder einfach nur eure liebsten Sieder-Momente teilen möchtet, dann nutzt den Kommentarbereich hierunter. Wir können es kaum erwarten, sie zu lesen und mit unserem Team und den anderen Community-Mitgliedern zu teilen.

41 Kommentare

[FAQ] Ihr fragt – Wir antworten – Teil 1

Nach unserer Ankündigung haben wir zahlreiche Fragen erhalten und wir wollten die Gelegenheit ergreifen, diese in der Kategorie „Ihr fragt – Wir antworten“ zu klären. Es macht keinen Unterschied, ob ihr die Fragen in der Ubisoft Lounge gestellt oder in den Ubisoft-Foren, auf Facebook oder hier auf der „Die Siedler Allianz“-Webseite gepostet habt: Unser Team war unterwegs, um sie einzusammeln. Wir haben Volker Wertich, den Creative Director, gebeten, sich mit uns zusammenzusetzen und die drängendsten Fragen aus unserer Community zu beantworten.

Bitte beachtet, dass wir bei den ersten FAQs keine Namen nennen werden, da wir die Fragen von so vielen verschiedenen Usern erhalten haben. Bei zukünftigen Fragen findet ihr euren Namen dort oben. 🙂

F: Wirtschaft war immer sehr wichtig für mich. Ich wollte sie immer maximieren. Kann ich Straßen bauen und Fahrzeuge verwenden, um eine effektive Wirtschaft zu betreiben?

Wir bieten mehrere Arten von Straßen und eine Vielzahl an Fahrzeugen im neuen Siedler an. Während ein Karren eine tolle Sache auf einem breiten Pfad ist, braucht ein Eselskarren zumindest eine unbefestigte Straße. Fahrzeuge können nicht nur mit unterschiedlichen Waren beladen werden, was bedeutet, dass ihr weniger Transportmittel für euer Logistiknetzwerk braucht, sie können auch den „Durchsatz“ einer Straße verbessern, da sie mehr Güter auf engerem Raum transportieren. Dies hilft dabei, Staus zu vermeiden. In unserer aktuellen Pre-Alpha-Version haben wir bereits mit unglaublich vielen Staus zu kämpfen, wenn man nicht auf seine Infrastruktur achtet 😎

F: Gibt es eine Einzelspielerkampagne?

Ja, es gibt eine Einzelspielerkampagne, aber wir geben noch keine Details dazu bekannt. Allerdings kann ich einen groben Überblick geben: Der Kontinent der Siedler wurde von einer Katastrophe heimgesucht. Der Spieler lenkt ein Schiff mit seinem Stamm in unbekanntes Gebiet und erkundet eine mysteriöse Inselgruppe.

F: Kannst du mehr über die unterschiedlichen Siegmethoden berichten?

Zunächst gibt es zwei wichtige Dinge zu erwähnen:

1. Der Weg zum Sieg ist eng mit allen anderen Spielsystemen verknüpft und stellt keine Punktzahl dar, die nach oben tickt. Der Spieler sieht jedes Detail und sie alle beeinflussen den Besitz des Gebietes, der Siedler, der Gebäude und der Güter.

2. Die Wege zum Sieg sind miteinander kombinierbar. Der Spieler kann eine Mischung aus ihnen als Strategie wählen oder sich nur auf einen Weg konzentrieren. Welcher davon Sinn ergibt, hängt von der Gestaltung der Karte, den verfügbaren Ressourcen und natürlich von den Gegnern und ihren Stärken und Schwächen ab.

Da viele ja schon einigermaßen mit militärischen Siegen in einem Siedler-Spiel vertraut sind, beschreibe ich die anderen Optionen etwas mehr im Detail: Der Pfad der Ehre.

Der Spieler kann einen oder mehrere Trainingsbereiche bauen und ihm einen Kämpfer zuweisen, der in verschiedenen Fertigkeiten ausgebildet werden kann, um besser zu werden. Die Ausbildung kann von unterschiedlichen Waren, wie besonderes Essen oder Waffen profitieren, die in anderen Produktionsketten entstehen.

Bei der Ausbildung des Kämpfers, kann der Spieler auch eine Arena bauen. Hierbei handelt es sich um ein teures Gebäude, das auf unterschiedlichen Materialien basiert. Es existiert in unterschiedlichen Größen für eine unterschiedlich große Zahl an Zuschauern.

Auch der Bereich, der für diese Arena gewählt wird, ist wichtig, denn er beeinflusst die Anreisedauer für Zuschauer und welche Bereiche eurer Stadt am meisten leiden oder von den Ereignissen profitieren.

Wenn ihr einen Gegner herausfordern wollt, wählt ihr zunächst das gegnerische Gebiet. Dann sendet die Arena einen Herold an diesen Ort, um ein Turnier auszurufen, während ein weiterer Herold das Turnier in der Arena eurer Stadt ausruft.
Der Arenakämpfer des Gegners und viele zivile Zuschauer beider Seiten reisen dann zur Arena, was natürlich einen großen Einfluss auf die Wirtschaft beider Spieler hat … Ihr solltet also besser einige Reserven haben, die ihre Posten einnehmen können, bis sie wieder zurück sind.

Schließlich führen die beiden ihr Duell aus und je nach Status ihrer Fertigkeiten und ihrer Ausbildung gewinnen wir hoffentlich … Während die Zuschauer ihren Helden anfeuern, führt das Ergebnis zu einer Steigerung ihres Vertrauens in ihren Anführer … oder in ihr Misstrauen.

Diese Zuschauer kehren dann nach Hause zu ihrer Arena zurück, aus der sie gekommen sind, während jene, die Misstrauen verspüren, beginnen zu protestieren und eventuell eine Revolte anzetteln, der mit unterschiedlichen Maßnahmen begegnet werden kann. Aber ich schweife in zu viele Details ab.
Wenn allerdings eine Revolte stattfindet, ändern die Siedler den Besitz der Festung oder der Burg (ähnlich wie in den Gebietsgebäuden in den früheren Siedler-Spielen) und sie nehmen ihre Gebäude und Waren mit.
Nach der Revolte setzen sie ihre Arbeit fort … allerdings arbeiten sie nun für den neuen Anführer.

Für uns ist es sehr wichtig, dass diese neuen Siegmethoden in die anderen Spielsystemen greifen, um zusätzliche Tiefe und interessante Wahlmöglichkeiten zu bieten.

Wir werden später in einem ausführlichen Blog-Post weitere Informationen dazu veröffentlichen.

F: Kannst du uns erste Details zu der Kameraführung verraten? Können wir hinein- und herauszoomen und haben wir die vollständige Kontrolle über die Kamera?

Der Spieler kann sehr nah heranzoomen und die Arbeit der Siedler und ihre Emotionen so hautnah wie nie zuvor genießen. Das Herauszoomen ist auf eine Entfernung begrenzt, auf der man noch die Waren erkennen kann, da sich die Karte besser eignet, wenn der Spieler eine bessere Übersicht erhalten möchte. Der Spieler kann die Kamera auch in jeden erdenklichen Winkel drehen, um sicherzustellen, dass jede Perspektive möglich ist. Wir experimentieren auch mit schnellen Scrollbewegungen, wie man sie vom Smartphone kennt, um mit kurzen Mausbewegungen eine schnelle Kamerabewegung zu ermöglichen.

F: Mir haben die Distrikte in Die Siedler 7 nie gefallen – Wie funktioniert das im neuen Spiel?

Wir möchten keine vordefinierten Kartenaufteilungen in unserem neuen Spiel. Alles sollte dynamisch sein. Es gibt eine Art „unsichtbares Disktrikt“-Regelwerk, das seit Siedler 1 existiert, da die Gebietsgebäude das umliegende Gebiet sichern und beanspruchen. Wir haben etwas sehr Ähnliches auch im neuen Siedler-Spiel integriert. Aber wie schon erwähnt ist das ein sehr dynamisches System, da das Gebiet nun beispielsweise Schritt für Schritt von Militäreinheiten erweitert wird.

Wir hoffen, dass wir die drängendsten Fragen beantworten konnten. Natürlich hätten wir noch haufenweise weitere Fragen beantworten können, aber wir möchten später noch weitere Informationen mit euch teilen und wir noch weitere „Ihr fragt – Wir antworten“-Teile wie diesen durchführen. Wir glauben, dass dies sehr unterhaltsam und informativ ist.

Stellt uns weiter Fragen, indem ihr die Kommentarfunktion hierunter verwendet.

70 Kommentare