Springe zum Inhalt

[Gebäude] Münzprägerei

In unserer neuen Serie “Gebäude-Informationen” stellen wir die verschiedenen Gebäude von Die Siedler vor. Diese Serie behandelt den Zweck des Gebäudes, welche Güter produziert und gebraucht werden und die verschiedenen Stufen, zu denen das Gebäude ausgebaut werden kann.

Wir haben den Sammler bereits in unserem Blog zur Stadthalle vorgestellt und ihr habt schon genug vom Holzfäller und Fischer gehört also…lasst uns stattdessen mit etwas anderem starten.

Wie wir im Bevölkerungs Dev-Blog erklärt haben, müssen wir zusätzliche Siedler davon überzeugen, sich unserer Siedlung anzuschließen, indem wir ihnen Münzen geben. Wie wir die kriegen? Indem wir eine Münzprägerei bauen und welche produzieren.

Die Münzprägerei ist direkt verfügbar, sobald ihr die Stadthalle gebaut und Dorf-Level Gebäude freigeschaltet habt. Wenn wir eine große Menge von glitzernden Münzen besitzen, überzeugt das Siedler von entlegenen Orten, dass unsere wohlhabende Siedlung ein großartiger Ort zum Wohnen ist.

Die Münzprägerei startet bereits auf Dorf-Stufe und kann zweimal ausgebaut werden, wodurch jeweils die Produktion von wertvolleren Münzen freigeschaltet wird.

Auf Dorf-Stufe produzieren zwei Arbeiter Kupfermünzen.

Auf Stadt-Stufe hilft noch ein dritter Arbeiter aus und es können Silbermünzen hergestellt werden.

Auf Großstadt-Stufe arbeiten 4 Arbeiter in der Münzprägerei, die nun auch die wertvollen Goldmünzen herstellen kann.

Früh im Spiel reichen Kupfermünzen zum Anwerben völlig aus, später müssen wir dann aber etwas mehr bieten und sollten auf Silber- und Goldmünzen umsteigen, um neue Siedler zu überzeugen. Um dem wechselnden Ressourcenbedarf gerecht zu werden, macht es Sinn, neue Münzen jeweils nahe am Ressourcenvorkommen zu bauen – außer, natürlich, ihr findet alle drei Metalle nahe beieinander.

Das war die erste Gebäudevorstellung in unserer neuen Serie. Mögt ihr das Format? Gibt es noch etwas, das euch in Bezug auf die Münzprägerei brennend interessiert oder habt ihr Vorschläge, was wir in Zukunft anders machen könnten? Sagt es uns in den Kommentaren!

20 Kommentare

  1. user

    Die Münzprägerei passt gut ins Setting, finde ich.
    Doch wenn ich das Richtig verstehe werden die Kuperfermünzen, später dann die Silbermünzen Überflüüssig wenn es Goldmünzen gibt…?!

    Das finde ich nicht so gut, warum werden Zahlungsmittel einfach durch Höherwertige erstetzt…?

    Warum werden nicht alle drei Münzenarten benötigt, z. B. für Einkaufen der Siedler für Waren und für den Handel, den es Hoffentlich geben wird!

    Es kann doch nicht sein, das alle Siedler dann nur noch mit Goldmünzen kaufen oder Neue Siedler angezogen werden…!

    Im Gegenteil, wenn man Anfangs nur Kupfermünzen für Neue Siedler zum Anwerben braucht, verstehe ich nicht, das man dann Silber oder Goldmünzen dafür braucht…?!

    Weil doch die Stadt wächst, blüht und gedeiht und somit doch ein Anziehungspunkt für Neue Siedler sein müsste!

  2. Reldeis

    Zum Thema nahe am Ressourcenvorkommen bauen: Eine Option zum Umsetzen eines Gebäudes wäre bestimmt praktisch, wenn eine Rohstoffquelle erschöpft ist. Dabei wird das Gebäude an einer Stelle ab und woanders wieder aufgebaut mit geringen zusätzlichen Materialkosten aber günstiger als ein Neubau. Die Zeit die zum Abbauen und Transport benötigt wird gleicht dann den Materialvorteil aus.

  3. Der_Da

    Klingt gut. Mich würde interessieren, wieviele Münzen man benötigt, um Siedler zu bekommen. Sind Münzen etwas, was man auf größeren Vorrat produziert (was ja bei Siedler generell so gemacht wird, bis auf bei den Werkzeugen) oder wird das eher eine knappe Ressource sein?

    Was evtl. auch spannend wäre: Wenn man an den Kohle benötigenden Gebäude einstellen könnte, ob die Wahlweise Kohle und (falls nicht vorhanden) Baumstämme zur eigenen Kohleherstellung als alternative nutzen können. Würde dann zwar das Gebäude des Köhlers überflüssig machen, jedoch den Spielfluss vermutlich deutlich verbessern. Köhlereien habe ich z.B. in Siedler 7 so gut wie nie genutzt…

  4. kaidu

    Was mich an der Stelle interessieren würde: Haben die Rohstoffe Kupfer, Silber und Gold nur diese eine Bedeutung, oder gibt es noch andere Rohstoffzweige, die von diesen Metallen Gebrauch machen? Und unterscheiden sich die Münzen nur im Wert, oder braucht man für bestimmte Aktionen einfach Goldmünzen, für andere nur Kupfermünzen?

  5. Reldeis

    Ich finde den Grafikstil weitestgehend in Ordnung aber die gewellten Hausdächer sind eine Spur zu kitschig für meinen Geschmack, vielleicht kann das noch etwas angepasst werden.

  6. OostfreesJung86

    Die Konzeptzeichnung des Gebäudes sieht doch toll aus. Mal sehen wie mir das Münz-system gefällt im Spiel.

  7. IppoSenshu

    Ich würde gerne genau wissen, welche Rohstoffe für die Münzen benötigt werden… ich denke da z.B. an Kupfer (Rohmaterial) und Holz/Kohle (für den Ofen).
    Wie sieht es im späteren Spielverlauf aus, werde ich da zwingend Silber- und Goldmünzen benötigen? Oder ist es sinnvoll, alle drei Arten auf Vorrat zu haben? Bewirken z.B. 1x Kupfermünze und 1x Silbermünze zusammen genommen das gleiche wie 1x Goldmünze?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  8. Heffernan

    Hallo,
    ich glaube ich hatte es schon einmal geschrieben aber ich möchte meine Anmerkung auch hier noch einmal hinterlassen.
    Für mich persönlich fühlt es sich wie ein Anno oder so an wenn ich lese: „Dorf-Level Gebäude freigeschaltet“
    Bitte, ich möchte nicht erst mühselig alle Gebäude nacheinander (immer in der gleichen Reihenfolge) freischalten.
    Eine Limitierung der Gebäude wird doch durch mangelnde Rohstoffe verursacht.
    Habe ich kein Gold, kann ich keine Münzen prägen ….. hat bei den alten Teilen auch immer super funktioniert.
    Die taktische Vielfalt wird doch durch solch ein „Freischalten“ total limitiert.
    Ein Beispiel, die Möglichkeit eine komplette Waffenproduktion auf zu bauen, obwohl ich noch keine Rohstoffe förder, kann doch Spielentscheiden sein.
    Ob es wegen (bau)Platzmangel oder zu wenigen Bauernhöfen (Getreidemangel) noch nicht zur Produktion kommt ist doch egal, Hauptsache ich kann bestimmen wann ich sie wo platzieren möchte.
    Das die Münzprägerei wieder dabei ist finde ich trotzdem sehr interessant.
    Eine Frage die ich noch hätte, auf die ich eh keine Antwort bekommen werden…

    Wie sieht es mit den Anderen Völkern aus ? ^^

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  9. Feichti

    Hi
    Schreibe seit langem wieder mal ein Kommentar 🙂
    Hab in den letzten Wochen die Beiträge nur gelesen.

    Anfangs war ich nicht 100 Prozent begeistert dass man neue Bewohner durch Münzen bekommt, aber wenn man es mal z.B. mit Stronghold vergleicht ist da nicht so viel Unterschied.

    Macht Bitte ein Artbook inklusive den ganzen concept Zeichnungen!
    Würd es sogar noch bevorzugen, Zeichnungen von früheren Entwicklungsstadien zu sehen. Umso dicker das Buch umso besser 😛

  10. krandi

    Braucht die Münzprägerei neben dem Edelmetall auch Kohle oder sonst irgend etwas anderes? (Nahrung ist klar)

  11. Antworten zum Kommentar anzeigen