Springe zum Inhalt

[Gebäude] Sägewerk

Wir haben zuvor bereits den Holzfäller vorgestellt, es macht also Sinn direkt mit dem Sägewerk fortzufahren.

Für die ersten, grundlegenden Gebäude reichen uns Baumstämme, aber schon bald brauchen wir einen etwas fortgeschritteneren Rohstoff: Holzbretter. Ein Gebäude, dass diese braucht ist die Stadthalle. Und da diese weitere Ausbauten ermöglicht sowie neue Gebäude freischaltet, sollten wir schauen, dass wir das Sägewerk schon bald errichten, nachdem wir die grundlegende Versorgung sichergestellt und unser Territorium ein wenig erweitert haben.

Die unterschiedlichen Stufen erhöhen die Anzahl der Arbeiter und schalten neue Produkte frei:

Auf Außenposten-Stufe ist ein Arbeiter damit beschäftigt, Nadelholz in Nadelholzbretter zu verwandeln.

Ab Dorf-Level hilft ihm ein zweiter Arbeiter aus – zusammen können sie jetzt zudem Laubholzbretter aus Laubholzstämmen herstellen.

Mit der Stadt-Stufe wird das Sägewerk noch von einem dritten Arbeiter unterstützt.

Nadelholzbretter werden dazu verwendet, Gebäude zu bauen; ab Dorf-Level ersetzen sie in der Hinsicht schon komplett die regulären Nadelholzstämme. Laubholz ist wichtig um hölzerne Waffen wie Bögen oder Keulen anzufertigen, Fahrzeuge wie Schub- oder Ochsenkarren beim Wagner herzustellen und Schiffe im Hafen zu reparieren.

Wie bei den zuvor vorgestellten Gebäude können wir auch beim Sägewerk den Fokus auf Nadelholz- oder Laubholzbretter legen, wenn wir beispielsweise einen vorübergehenden Ressource-Engpass haben.

Wie handhabt ihr die Ressourcen-Produktion? Produziert ihr gerade so am Limit, so viel wie eben benötigt wird und reagiert nur, sollte das nicht mehr reichen, oder plant ihr von Beginn an mit einer Überproduktion, um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

12 Kommentare

  1. OostfreesJung86

    Also ich reagiere nur wenn wirklich eine Ressource knapp werden sollte. Ich vermeide eigentlich eine Überproduktion.
    Auch wenn sich daraus eventuelle Nachteile ergeben. Bemerke ich das eine Rohstoff knapp werden sollte, baue ich nur ein entsprechendes Gebäude nach. Und schaue dann ob sich die Produktion wieder ausgeglichen hat. Eine leichte Überproduktion von einem Rohstoff habe ich nebenbei automatisch, bestimmt ab und zu.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  2. DarkDomini

    Ich baue immer zu Beginn ein Lager, wenn dann beim Sägewerk die maximale Anzahl an Brettern liegt lass ich die im Lager einlagern, wenn meine Träger die dann rübertragen breche ich das Einlagern auf dem Lager ab, und die Träger lassen die Rohstoffe in der Gegend rumliegen, so kann ich schon sehr früh ALLE Ressourcen überproduzieren.

  3. Feichti

    Also ich bin immer wieder beeindruckt vom Design der Gebäude.
    Sehen echt schön aus!

    Ich bin ganz klar auch jemand, der eine Überproduktion der Waren anstrebt.
    Sodass irgendendwann die Lager voll sind.

  4. Eric

    Mit einer kleinen Überproduktion und einem gewissen Vorrat im Rücken fühle ich mich richtig wohl. So hat man auch in kritischen Situationen etwas Vorrat um reagieren zu können.

  5. IppoSenshu

    Ich versuche immer eine leichte Überproduktion zu haben, damit ich im Ernstfall schnell reagieren kann und die entsprechenden Waren zur Hand habe. Außerdem hoffe ich immer, das ich meine Überproduktion irgendwie verkaufen kann. 🙂

  6. Rakvak

    Hallo Siedler Team!

    Ganz klar immer leichte Überproduktion, zumindest versuche ich das, in Siedler 3 konnte man so viel parallel bauen, dass es eigentlich kaum eine Überproduktion gab 🙂

    Ich würde mir wünschen, dass ihr zu euren Beiträgen noch jeweils ein Video hinzufügt.
    Einfach wie 1 (2 oder 3) Siedler arbeiten auch wenn sie nur die Stämme zum Sägewerk trägen und die Bretter ablegen 🙂

    LG
    Rakvak

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  7. ZapZockt

    Soweit irgendwie machbar, arbeite ich mit Überproduktion. Wenn die Lager voll sind, hat man einen Sicherheitspuffer, falls mal was schief gehen sollte.