Springe zum Inhalt

Stimme von Tavos – Auch eure Kühe würden uns lesen

Hört her, liebe Siedler, es gibt Neuigkeiten!

Stimme von Tavos hat die aktuellsten Neuigkeiten für euch! Sei es unser „verwaltet euren eigenen Bauernhof” Guide, Neuigkeiten zu den Silber- und Goldminen oder Details zur Frische von Fischer Jans Fischen – wir haben all das und mehr!

Habt ihr Fragen? Fragt unsere Redakteure oder unser Team in den Kommentaren und wir versuchen, die Antwort für euch zu finden.

Für alle aufmerksamen Bürger haben wir am 30. Januar unsere Videoreihe „Meet the Team“ gestartet. Gemäß der Entscheidung des Rates für mehr Transparenz ist das Ziel der Reihe, unterschiedliche Mitglieder des Entwicklerteams vorzustellen und einen Einblick in ihre tagtägliche Arbeit sowie ein bisschen auch in ihr Privatleben zu geben.

Das erste Video war zu Edgar Bittencourt, dem Art Director des neuen Die Siedler.

Da sowohl der Rat als auch der Bürgermeister eure Beiträge stets begrüßen, haben wir einen Artikel zu den Dingen, die wir aus Spielerfeedback gelernt haben veröffentlicht, in dem wir mehrere Änderungen aufzählen, die nach den letzten Playtests implementiert wurden.

Zum Beispiel gibt euch unser episches Kolonieschiff nun eine detaillierte Übersicht darüber, welche Ressourcen und Einheiten es an Bord hat, um euch die Planung zu erleichtern.

Unsere Reporter haben eine längere Forschungsreise unternommen, um euch mit allen Details rund um die Fauna dieses Teils von Tavos versorgen zu können.

Und welcher Ort eignet sich besser für einen Start in das Thema als der Bauernhof, mit Hühnern, Schweinen, Eseln und Rindern.

Außerdem haben wir Nachrichten von euch, liebe Bürger, erhalten, die wir hier teilen wollen (bitte schickt sie in Zukunft mit den üblichen Brieftauben und nicht mit Möwen, vielen Dank).

Via Reddit wurden wir von camy252 informiert, dass er seine neue magische „Computer“ Maschine zusammengebaut – und dann direkt Die Siedler 1 darauf gestartet hat. Ein tolles Foto! (Und vielleicht würden ein paar Kerzen noch die Atmosphäre im Raum verbessern – hier auf Tavos lieben wir Kerzen.)

Mehr Nostalgie kam von „Twitter“, wo Jo Lott ein fantastisches Kunstwerk mit uns geteilt hat. Veteranen aus der „guten alten Zeit“ sollten es sofort wiedererkennen: Es handelt sich um das römische Hauptquartier aus Die Siedler 2 – aber neu erfunden in Jo Lotts eigenem Stil.

Vielen Dank an euch beide, dass ihr diese Bilder mit uns geteilt habt.

Spannende Dinge stehen an! Schon bald haben wir weitere exklusive Artikel für euch:

Kommt ihr auch mit Rückenschmerzen nach Hause, nachdem ihr den ganzen Tag Steine und Baumstämme geschleppt habt?

Dann haben wir gute Neuigkeiten, denn ein paar fantastische Entwicklungen sind fast fertig gestellt: Mit modernster Technik können Esel und Ochsen dazu verwendet werden, Karren zu ziehen! Entsprechend werden wir uns zuerst die Radmacherei und anschließend den Wagenbauer näher anschauen.

Außerdem geht unsere Reporterin Trici, Game Designerin, ins Detail zum Tier-System in Die Siedler allgemein, wo ihr diese jeweils finden könnt und was genau „Deko“-Tiere sind.

Aus verlässlicher Quelle wissen wir, dass ihr Anfang März die zweite Folge von „Meet the Team“ erwarten könnt.

Diesmal stellen wir euch Casper vor, Lead Senior Environment Artist. Er wird euch zuerst zu einem kleinen Ausflug in einen von Tavos mächtigen Wäldern mitnehmen (oder vielleicht ist es nur einer in der Nähe von Düsseldorf?). Danach folgen wir ihm zurück ins Büro, wo er uns erklärt, wie die Erkenntnisse von vorher im Spiel umgesetzt werden.

Casper hat uns zudem einen kleinen Blick in sein Privatleben und seine Hobbies gegeben, verpasst also nicht unsere Sonderausgabe am 3. März.

Unsere letzte Gebietserweiterung hat im Norden große Ressourcenvorkommen aufgedeckt. Bleibt dran für einen Blick auf die Schwerindustrie, ein Thema, von dem wir wissen, dass viele von euch es sehnlichst erwartet haben.
Mehr zu Minen, Schmelzen und Schmieden gibt es damit ebenfalls im März!

Die Redaktion von Stimme von Tavos hat mehrere Leserbriefe mit Fragen erhalten. Wir haben den Antworten für euch nachgejagt.

Die erste Frage ist von IppoSenshu von der Die Siedler Allianz:

„Ich würde gerne wissen, ob Edgar an irgendeiner Sache im Spiel besonders lange gearbeitet hat bzw. was seine größte Herausforderung bisher war. Jeder hat ja bestimmt eine Sache, wo man am Ende froh ist, wenn es erledigt ist bzw. nun so geworden ist, wie man sich das vorgestellt hat.“

Wir haben Edgar dazu befragt, und für ihn waren die prozedural generierten Karten mit PES (unserem Procedural Envinronment System) eine gewaltige Herausforderung, aber auch etwas, auf das er nun besonders stolz ist. Diese Zusammenarbeit zwischen Artists und Engineers erlaubt es uns jetzt, „real“ aussehende Karten per Tastendruck zu generieren.

In den Foren fragt Adi1966, ob es möglich ist, auf Einzelspielerkarten auch ohne Gegner zu spielen.

Ja, ist es. Eine der Einstellungen bei der Erstellung eines freien Spiels erlaubt es euch, Gegner abzuschalten und die Insel ganz alleine zu besiedeln. Ihr könnt zudem entscheiden, mit wie vielen Ressourcen ihr starten möchtet, die Größe der Vorkommen auf der Karte und mehr.

Gibt es etwas, das ihr hier in der Zukunft sehen wollt? Habt ihr Details zu Margrets geheimer Schmiedetechnik oder Infos zu den besten Orten auf Tavos zum Beerenpflücken? Schickt uns eine Brieftaube und unsere Redakteure gehen der Sache nach.

Vergesst zudem nicht, eure Fragen für Stimme von Tavos in den Kommentaren unter kommenden Artikel zu posten.

9 Kommentare

  1. krandi

    Ich finde einen Radmacher völlig unnötig und übertrieben. Es würde völlig reichen, wenn der Wagenbauer selbst auch Räder für die Wagen herstellen würde. Wofür sollten Räder sonst noch gebraucht werden?

  2. Eric

    Könnt Ihr eventuell einen kleinen Einblick in die Kampagne geben? Wird es noch andere Völker geben?

  3. Palisander

    Ahhh, die Radmacher schaffens auch wieder ins Spiel, schön zu sehen.
    Mit Profilverstärkung, ich seh schon. Na mit so einer schönen neuen, ebenen, Straßentextur, dürften selbst die kleinen Räder keine Probleme mit dem Vorankommen haben. Die mehrseitige Form wird sich bestimmt sehr geschmeidig ins Landschaftsbild einfügen, also etwas besser als die langen, quadratischen Wegplatten. Für die sehr dichten Siedlungen wirds bestimmt ne Menge Charme versprühen.
    Ich glaub die Bordsteine hatten wir vorher in der Form auch noch nicht, oder?
    Gibts die quadratischen Wegplatten noch?

    Und von der Eisenschmelze gibts auch eine Upgrade!?
    Ich seh schon, es werden viele Mäuler gestopft werden wollen.

    PS wär doll, wenns ab und an wieder diese kleinen Videos gäbe, die den Arbeitsprozess zeigen! 🙂

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  4. Valenti02

    „Gibt es etwas, das ihr hier in der Zukunft sehen wollt?“
    Endlich einen Start Termin bitttte

    Antworten zum Kommentar anzeigen