Springe zum Inhalt

Schlagwort: Territory

Das Jahr 2019 für Die Siedler

2019 ist fast vorbei und wir wollen die Gelegenheit nutzen, das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen, bevor wir „Auf Wiedersehen, bis 2020“ sagen.

Wir haben das Jahr mit unserer Reihe zu den verschiedenen Gebäuden in Die Siedler gestartet, diese durch das Jahr hinweg fortgeführt und werden die verbliebenen im Jahr 2020 vorstellen. Dabei Gebäude, nach denen viele von euch bereits gefragt haben, aus den Bereichen Schwerindustrie, Waffenproduktion und dem Militär.

Außerdem haben wir eine Menge Dev-Blogs veröffentlicht, zum Beispiel zu den Themen Expansion, dem Resource Broker und dem Pfad des Ruhmes – obendrauf haben wir unsere zwei allerersten Livestreams veranstaltet.

Auf der gamescom 2019 haben wir allen, die uns in der Ubisoft Lounge besucht haben, Gameplay aus Die Siedler gezeigt und euch mit Details zu den verschiedenen Editionen von Die Siedler versorgt, die nun als Pre-Order zur Verfügung stehen. Dazu gabs einen funkelnagelneuen Trailer.
Auch angekündigt haben wir die Verschiebung ins Jahr 2020, um sicherzustellen, dass wir allen Spielern zu Release die bestmögliche „Die Siedler-Erfahrung“ bieten können. Mehr Details gibts nächstes Jahr.

Im November hatten wir die Neuigkeit, auf die viele von euch bereits lange gewartet haben: Der allererste Playtest für Die Siedler. Da er als Diary Study (Tagebuchstudie) ausgelegt ist, hat dieser Playtest einen eher kleinen Umfang – das hat es gleichzeitig aber viel schwieriger gemacht, aus den hunderten von Bewerbungen nur eine so kleine Gruppe an Spielern auszuwählen. Wir halten euch bezüglich der Ergebnisse des Playtests auf dem Laufenden und werden natürlich auch zukünftige Playtests entsprechend vorher ankündigen.

 

Jetzt nahen die Feiertage, was bedeutet, dass der Großteil des Teams erst einmal eine Pause einlegt, um Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen – und natürlich, um sich nach einem anstrengenden Jahr ein wenig zu entspannen.

Im Januar sind wir wieder da und haben einen Ausblick für euch parat, was euch so in 2020 erwartet.

Bis dahin wünscht euch das Die Siedler Team angenehme Feiertage und einen fantastischen Start ins Neue Jahr. Vielen Dank für eure Unterstützung und eure Kommentare über die letzten Monate, wir freuen uns schon darauf, all die spannenden Neuigkeiten nächstes Jahr mit euch zu teilen.

2 Kommentare

[Dev] Landerweiterung

Wir haben großartige Siedlungen mit einer blühenden und lebhaften Wirtschaft aufgebaut und erweitert. Jedoch haben wir nie darüber gesprochen, wie wir unser Gebiet erweitert haben. Jetzt ist es soweit.

In vorherigen die „Die Siedler“ Spielen mussten wir normalerweise Baracken, Wachtürme oder andere militärische Gebäude bauen, darauf warten das ein Soldat sie besetzt und dann wurde unser Territorium automatisch erweitert.

Im neuen die „Die Siedler“ haben die Spieler mehr Möglichkeiten bei der Erweiterung des Landes und es wird auch detaillierter dargestellt.

Wann immer wir unsere Grenzen sehen, markiert von Grenzsteinen, wissen wir, dass wir hier erstmal nicht weiter bauen können. Alles dahinter ist unbekannt, unerforscht und könnte gefährlich sein.

Um unser Gebiet zu erweitern, müssen wir einen Wachturm, eine Burg oder eine Festung bauen. Der Wachturm ist das grundlegendste militärische Gebäude, das uns hilft, das Gebiet zu erweitern und zu sichern.

Sobald der Bau abgeschlossen ist, machen sich unsere Militäreinheiten auf den Weg zum Gebäude. Wenn dies unser erster Wachturm ist, werden unsere Militäreinheiten von der Küste zum Gebäude ziehen. Wenn wir bereits einen anderen Wachturm in unserer Siedlung haben, werden sie ihre Kräfte, in Abhängigkeit von den Einstellungen des Wachturms, aufteilen. Diese können wir entsprechend selbst definieren.

Sobald sie den Wachturm erreicht haben, werden sie anfangen, neutrales Gebiet in der Nähe zu erobern. Dies erfolgt Schritt für Schritt durch manuelles Versetzen der Grenzsteine.

Wenn wir in eine bestimmte Richtung expandieren wollen, können wir dies ganz einfach festlegen. Wir klicken einfach auf den Wachturm und setzen einen Fokuspunkt. Unsere Einheiten werden dann die von uns gewählte Richtung bevorzugen und entsprechend erweitern. Jeder Wachturm hat jedoch einen „Einflussbereich“. Dies ist die maximale Entfernung, zu der wir unser Territorium erweitern können. Gleiches gilt für Burgen und Festungen.

Sobald sich unsere Einheiten in die von uns definierte Richtung ausgedehnt haben, ruhen sie sich nicht aus. Sie werden erst auch noch das andere Gebiet im Einflussbereich einnehmen.

Um alles etwas schneller zu gestalten, können wir bestimmten Wachtürmen, Burgen oder Festungen mehr Einheiten zuweisen. Jeder Gebäudetyp hat eine individuelle Einheitengrenze. Je mehr Einheiten wir zugewiesen haben, desto schneller beanspruchen wir das Land rund um den Wachturm.

In einem zukünftigen Blog werden wir tiefer in andere militärische Gebäude, verschiedene Einheiten und verschiedene Verteidigungsoptionen eintauchen. Seid gespannt.

Was denkst du über die Landerweiterung? Magst du das Konzept davon? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit.

46 Kommentare