Springe zum Inhalt

Schlagwort: Tools

Die Schmelzhütte – Wo Kohle und Erz sich gute Nacht sagen

Es ist Zeit, die Ressourcen zu nutzen, die wir aus den Minen gesammelt haben. Insbesondere unsere Soldaten werden dies zu schätzen wissen: Es wird Zeit eine Schmelzhütte zu bauen.

Die Schmelzhütte verwendet Kohle und Erz zur Herstellung von Eisen- und Stahlbarren. Beide Erzeugnisse werden primär von unserer Waffenindustrie zur Herstellung von Schwertern, Äxten und Rüstungen verwendet. Andere Bereiche, wie zum Beispiel unsere Werkzeugschmiede, benötigen später jedoch ebenso Eisen- und Stahlbarren um die auf Kleinstadt- und Stadt-Stufe erforderlichen Werkzeuge herzustellen.

Für die Schmelzhütte muss sich unsere Siedlung auf Dorf-Stufe () befinden und kann einmal verbessert werden

Auf Dorf-Stufe () verwenden 2  Arbeiter 1 Kohle und 1 Erz um Eisenbarren herzustellen.

Auf Kleinstadt-Stufe  (), schließt sich ein weiterer Schmelzer dem Duo an. Darüber hinaus können die Arbeiter jetzt Stahlbarren aus 1 Kohle und 2 Erz herstellen.

Die Schmelzhütte ist unerlässlich, wenn wir unseren militärischen Einfluss erweitern oder um bessere und fortschrittlichere Gebäude in unserer Siedlung errichten möchten. Da sowohl die Verfügbarkeit der verschiedenen Rohstoffe sowie unsere Transportkapazitäten begrenzt sind, müssen wir die richtige Balance dafür finden, wo wir was investieren möchten.

Da mehrere Rohstoffeinheiten zur Schmelzhütte geliefert werden, um entsprechend Eisen- und Stahlbarren herzustellen, ist es oft sinnvoll, die benötigten Gebäude in der Nähe der Minen zu platzieren, um die Last auf unseren Transportnetz gering zu halten. Wenn die Vorkommen jedoch verstreut oder klein sind, kann ein zentraler Stadtort für unsere Schwerindustrie vom Vorteil sein.

27 Kommentare

Starting from Scratch: Vom Konzept zum Modell

Viele verschiedene Modelle müssen für die Welt von Die Siedler designt werden: Von Häusern über Bäume und Tiere hin zu den Siedlern selbst.

In diesem Beispiel wollen wir euch den Weg von einer 2D Konzept-Zeichnung zum finalen Modell im Spiel zeigen. Schaut euch an, wie der Anführer der Axtkrieger, Ragnar, zum Leben erweckt wird!

18 Kommentare

[Gebäude] Werkzeugschmiede

Mit dem Kupfer aus den Minen kann die Werkzeugschmiede endlich ihre Arbeit aufnehmen und Werkzeuge produzieren. Diese werden benötigt, um neue Arbeiter und Bauarbeiter im Gildenhaus auszubilden. Bauarbeiter sind damit beschäftigt Straßen und Gebäude zu bauen, während die Arbeiter alle Ressourcen- und Produktionsgebäude wie die Fischerhütte, das Sägewerk oder auch die Kupfermine besetzen. Stellt sicher, dass beide Gebäude nahe beieinander stehen und ihr nicht zu lange mit der Errichtung dieser Produktionskette wartet.

Die Werkzeugschmiede kann zwei Mal ausgebaut werden, schauen wir uns also einmal die unterschiedlichen Stufen an:

Auf der Weiler-Stufe ist ein einziger Arbeiter damit beschäftigt, Kupfer-Werkzeuge herzustellen.

Auf der Dorf-Stufe kommt ein weiterer Arbeiter hinzu, was unseren ersten Arbeiter sicherlich glücklich macht. Außerdem können sie nun Eisenwerkzeuge herstellen.

Auf Kleinstadt-Stufe stehen 3 Arbeiter für die Produktion von Werkzeugen zur Verfügung. Außerdem können wir nun die fortschrittlichsten Stahlwerkzeuge herstellen.

Eisen- und Stahlwerkzeuge werden benötigt, um Gebäude auf Kleinstadt- und Stadt-Stufe zu errichten.

Mit einer wachsenden Siedlung und einer ständigen Nachfrage an Werkzeugen wird die Werkzeugschmiede während des gesamten Spielverlaufs sehr beschäftigt sein, daher müssen wir sicherstellen, dass sie ständig mit Ressourcen versorgt wird.

Denkt daran, dass Ressourcen wie Kupfer und Eisen auch für andere Produktionsketten benötigt werden.

28 Kommentare