Springe zum Inhalt

Willkommen auf der Die Siedler Allianz Community-Webseite

Der Wuselfaktor ist zurück und ihr seid mitten drin. Die Die Siedler Allianz ist Ubisoft BlueBytes Initiative um mit euch über Die Siedler zu reden und euch einen Einblick in die Entwicklung zu gewähren.

Ganz egal ob ihr einfach nur die neuesten Informationen zum Spiel erhalten wollt, Anregungen und Rückmeldungen zu veröffentlichen Beiträgen abgeben möchtet oder einer der Ersten sein wollt, die das Spiel testen. Dieser Blog ist die perfekte Anlauflaufstelle dafür.
Wir, dass ist das Team von Ubisoft Bluebyte in Düsseldorf, möchten euch, den Spielern und Fans, einen Einblick in das tägliche Leben von uns geben, euch an den Schwierigkeiten, Problemen aber auch an Freuden und Entscheidungsfindungen teilhaben lassen – einfach euch die Menschen hinter dem neuen Die Siedler näherbringen.

In den nächsten Wochen und Monaten werden wir Artikel mit Bildern oder Videos zeigen, welche aus einer frühen Version des Spiels stammen – der sogenannten „Pre-Alpha“ Phase. Wir möchten euch so früh es geht die Möglichkeit geben, eure Meinung mit uns zu teilen. Wir freuen uns auf zahlreiche Kommentare.

Um euch den Start vielleicht ein wenig zu erleichtern, hier ein kleiner Anfang:
Was wünscht ihr euch in Die Siedler? Was würdet ihr gerne im Spiel vorfinden? Was habt ihr vielleicht in anderen Teilen vermisst?

Genug der Rederei, wuselt Euch schnell in die Kommentare und teilt uns mit, was euch auf dem Herzen liegt. Wir freuen uns!

155 Kommentare

  1. Simon Peters

    Meine Vorschläge für das neue Siedler 2019:

    1. Verschiede Völker (z.B. Ägypten, Azteken, China, Griechenland, Troja, Maya, Rom, Wikinger etc.) mit besonderen Boni und besonderen Einheiten (Spezialeinheit/-en), Gebäude, Musik, Religion und Kulturelle Eigenschaften welche nur speziell für das jeweilige Volk sind. Die verschieden Völker tragen meiner Meinung nach ein erheblichen Beitrag zu der Siedler Reihe bei. Die Verschiedenen Völker mit den verschieden Einheiten und den speziellen Fähigkeiten etc. und vor allem der verschieden Spielweise der Völker machen einen großen Teil

    2. Forschung, die bestimmte Einheiten und Gebäude und Ressourcen (z.B.: Kohle, Eisen, Gold etc.) freischaltet.
    3. Die Ressourcen (z.B.: Kohle, Eisen, Gold etc.) sollten gut verteilt sein auf der Karte bzw. Inseln, sodass man gezwungen ist die Karte zu erkunden und sein Gebiet zu erweitern.
    4. Diplomatie und Handel mit anderen Völkern.
    5. Multiplayer (mit Speicherfunktion)
    6. Gelände beeinflusst die Schlachten. Wald, Sumpf, Hügel etc.
    7. Wetterwechsel, der ggf. Einfluss auf die Ressourcen (Im Winter weniger Ernte) und Einheiten hat.
    8. Militäreinheiten, wie bei Siedler IV (drei verschiedene Ränge: Gefreiter, Sergeant, Hauptmann) + Spezialeinheit für das jeweilige Volk
    9. Knuddel-Look der Einheiten wie die Siedler IV
    10. Einen Helden bzw. Anführer speziell für das jeweilige Volk, welcher bestimmte Boni für Einheiten gibt. Der Anführer sollte auch bestimmte Fähigkeiten/Zauber ausführen können. Sowie Level 1-10 Aufsteigen können.
    11. Verschiedene Siegbedingungen (Herrschaftssieg, Religionssieg, Diplomatie etc.)

  2. Simon Peters

    seit 1993, wo der erste Teil erschienen ist bin ich begeisterter Fan der Serie. Meine absoluten Favoriten sind eindeutig Die Siedler III und die Siedler IV. Die Teile, die nach die Siedler IV veröffentlicht wurden, fand ich leider nicht so gelungen. Aufgrund dessen bin ich froh, dass nach so vielen Jahren wahrscheinlich ein guter Siedler Teil erscheinen wird, welcher das Beste aus allen Teilen liefert.

    Meine Vorschläge für das neue Siedler 2019:

    1. Verschiede Völker (z.B. Ägypten, Azteken, China, Griechenland, Troja, Maya, Rom, Wikinger etc.) mit besonderen Boni und besonderen Einheiten (Spezialeinheit/-en), Gebäude, Musik, Religion und Kulturelle Eigenschaften welche nur speziell für das jeweilige Volk sind. Die verschieden Völker tragen meiner Meinung nach ein erheblichen Beitrag zu der Siedler Reihe bei. Die Verschiedenen Völker mit den verschieden Einheiten und den speziellen Fähigkeiten etc. und vor allem der verschieden Spielweise der Völker machen einen großen Teil

    2. Forschung, die bestimmte Einheiten und Gebäude und Ressourcen (z.B.: Kohle, Eisen, Gold etc.) freischaltet.
    3. Die Ressourcen (z.B.: Kohle, Eisen, Gold etc.) sollten gut verteilt sein auf der Karte bzw. Inseln, sodass man gezwungen ist die Karte zu erkunden und sein Gebiet zu erweitern.
    4. Diplomatie und Handel mit anderen Völkern.
    5. Multiplayer (mit Speicherfunktion)
    6. Gelände beeinflusst die Schlachten. Wald, Sumpf, Hügel etc.
    7. Wetterwechsel, der ggf. Einfluss auf die Ressourcen (Im Winter weniger Ernte) und Einheiten hat.
    8. Militäreinheiten, wie bei Siedler IV (drei verschiedene Ränge: Gefreiter, Sergeant, Hauptmann) + Spezialeinheit für das jeweilige Volk
    9. Knuddel-Look der Einheiten wie die Siedler IV
    10. Einen Helden bzw. Anführer speziell für das jeweilige Volk, welcher bestimmte Boni für Einheiten gibt. Der Anführer sollte auch bestimmte Fähigkeiten/Zauber ausführen können. Sowie Level 1-10 Aufsteigen können.
    11. Verschiedene Siegbedingungen (Herrschaftssieg, Religionssieg, Diplomatie etc.)

  3. Simon Peters

    seit 1993, wo der erste Teil erschienen ist bin ich begeisterter Fan der Serie. Meine absoluten Favoriten sind eindeutig Die Siedler III und die Siedler IV. Die Teile, die nach die Siedler IV veröffentlicht wurden, fand ich leider nicht so gelungen. Aufgrund dessen bin ich froh, dass nach so vielen Jahren wahrscheinlich ein guter Siedler Teil erscheinen wird, welcher das Beste aus allen Teilen liefert.

    Meine Vorschläge für das neue Siedler 2019:

    1. Verschiede Völker (z.B. Ägypten, Azteken, China, Griechenland, Troja, Maya, Rom, Wikinger etc.) mit besonderen Boni und besonderen Einheiten (Spezialeinheit/-en), Gebäude, Musik, Religion und Kulturelle Eigenschaften welche nur speziell für das jeweilige Volk sind. Die verschieden Völker tragen meiner Meinung nach ein erheblichen Beitrag zu der Siedler Reihe bei. Die Verschiedenen Völker mit den verschieden Einheiten und den speziellen Fähigkeiten etc. und vor allem der verschieden Spielweise der Völker machen einen großen Teil

    2. Forschung, die bestimmte Einheiten und Gebäude und Ressourcen (z.B.: Kohle, Eisen, Gold etc.) freischaltet.
    3. Die Ressourcen (z.B.: Kohle, Eisen, Gold etc.) sollten gut verteilt sein auf der Karte bzw. Inseln, sodass man gezwungen ist die Karte zu erkunden und sein Gebiet zu erweitern.
    4. Diplomatie und Handel mit anderen Völkern.
    5. Multiplayer (mit Speicherfunktion)
    6. Gelände beeinflusst die Schlachten. Wald, Sumpf, Hügel etc.
    7. Wetterwechsel, der ggf. Einfluss auf die Ressourcen (Im Winter weniger Ernte) und Einheiten hat.
    8. Militäreinheiten, wie bei Siedler IV (drei verschiedene Ränge: Gefreiter, Sergeant, Hauptmann) + Spezialeinheit für das jeweilige Volk
    9. Knuddel-Look der Einheiten wie die Siedler IV
    10. Einen Helden bzw. Anführer speziell für das jeweilige Volk, welcher bestimmte Boni für Einheiten gibt. Der Anführer sollte auch bestimmte Fähigkeiten/Zauber ausführen können. Sowie Level 1-10 Aufsteigen können.
    11. Verschiedene Siegbedingungen (Herrschaftssieg, Religionssieg, Diplomatie etc.)

  4. Wintzie

    Was den Siedlern, oder auch Anno, schon immer gefehlt hat, ist eine „Stadtplanungs-Option“.
    Vor allem, wenn man Gebäude erst durch Levelaufstieg freischaltet, wäre es toll, spätere Gebäude als Platzhalter, oder eine Art Langzeitbaustelle, bauen zu können.

    Vielleicht könnte man die Funktion ja optional im Menü aktivieren, für Spieler die gerne ihre Stadt bis ins kleinste vorplanen.

    Ich fand es immer schade Gebäude und Straßen abzureißen, weil neu freigeschaltete Gebäude keinen Platz mehr haben.

  5. The_Crow_

    Was ich mir nicht wünsche:

    – Kein Hautpquartier das wird automatisch gesetzt wird
    – Keine Automatisierungen im Wirtschaftssystem und auch keine Sammel-Option. Sprich, wenn wir jedes mal auf ein Gebäude klicken müssten um deren fertige Ware einzusammeln, dann ist das zu sehr Free 2 Play wie bei den meisten Smartphone Spielen heute. Auch ein zu komplexes Wirtschaftssystem mit vielen Automatisierungen macht das Siedler Feeling kaputt.
    – Keine Fantasyvölker wie Elfen, Orcs, Gnome etc.
    – Kein Upgrade von Gebäuden – Das passt einfach nicht, denn es ist Age of Empires, Anno Style und gehört nicht zur Siedler Serie.
    – Keine Sektoren – Das war einer der Gründe wieso ich Siedler 6 und 7 nach 3 Tagen deinstalliert habe.
    – Das Stadtbild aus Teil 6. Die Idee, eine Stadt um das Zentrum herum aufzubauen war meiner Meinung nach nicht gut, denn es drängt den Spieler jedes mal etwas vordefiniertes zu bauen. Man hat keine freie Wahl.
    – Keine Wettermaschienen oder die Möglichkeit über gefrorene Seen, Flüsse zu gehen
    – Keinen Forschungsbaum – das ist eher Age of Empires/Anno
    – Grenzmauern zerstörbar durch alle Militäreinheiten. Aber so einstellen dass ein Schwertkämpfer viel länger braucht als ein Katapult oder ähnliches.
    – Keine Spezialeinheiten im Militär – Ein Hauptmann wie bei die Siedler 4 zu Erhöhung der Kampfmoral reicht vollkommen aus. Ausserdem würde ich genau so wie in Siedler 4, jede Militäreinheit mit Level 1 bis 3 machen. Level 1 Kosten sind gering, dafür sind diese Einheiten auch schwächer als die anderen.
    – Kein Festes Menü wie z.b. bei Siedler 4, wo ein großer Teil der linken Seite vom Bildschirm bedeckt ist, obwohl man nicht mit der Maus markiert hat. Daher lieber die Mini-Map fixiert machen, und da drunter 4-5 Buttons die dann beim anklicken verschiedene andere Menüs öffnen..z.b. das Baumenü, Siedler-Menü (wo man wie bei die Siedler 4, auf einen Einheiten Typ klicken konnte und ihn dann auf der Map finden konnte), Waren-Menü, Statistik-Menü und Einstellungen-Menü.
    – Die Idee mit der Arena und dem Helden wo man, wie beim Interview gesagt wurde, die Herausforderung annehmen MUSS finde ich unnötig. Aber, ich höffe ich könnt das besser umsetzen, nicht dass meine halbe schwer erbaute Siedlung, samt Siedler, nach diesem einen Kamp zum Gegner rüber rennt.
    – Münzen – Ich habe gelesen dass die Siedler Münzen für ihre Arbeit bekommen die sie dann beim Markt für Essen ausgeben! Das ist doch total Die Sims und für mich ein apsolutes NO GO!

    Ich hoffe Ihr macht das beste aus dem neuen Siedler Teil 🙂

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  6. The_Crow_

    Nochmal ein riesen Lob für das was man schon jetzt in der Pre – Alpha Version sehen kann. Die Grafik geht schon in die gewünschte Wusel Richtung. Ich habe noch ein paar weitere Ideen aufgeschrieben.

    Was ich mir wünsche:

    – Marktplatz nur im Multiplayer Modus/Handel mit anderen Spielern über Schiffe oder Eselskarren (im Singelplayer Modus würde ich den Marktplatz im Sinne zum Handel mit den PC-Gegnern abschalten)
    – Grafik im Classic Siedler Style – Es muss wuselig sein, wie z.b. bei Siedler 4. Die momentane Grafik der Landschaft und Gebäude ist verblüffend, aber die der Menschen aus der Pre – Alpha erinnert zu sehr an die Sims. Und ich schätze im Mittelalter waren nicht 90% der Männlichen Bevölkerung rasiert, daher bitte Barte für die Männlichen Arbeiter und ein Lächeln auf die Menschen zaubern schadet auch nicht 😉 die wirken mir momentan zu seriös.
    – Selbst steuerbare Einheiten – Bitte ermöglicht es die Militär Einheiten einzeln zu steuern, wie bei die Siedler 3 & 4. Sprich, keiner wünscht sich einen Hauptmann den man nur mit seiner Gruppe an Soldaten steuern kann. Die Mechanik aus Siedler 4 war perfekt. Dazu würde ich neben der Funktion dass man Soldaten einzeln Steuern kann auch die Option einbauen dass man diese zu einer schon vorhandenen Gruppe hinzufügen kann (oder trennen) – ähnlich wie bei Knights and Merchants.
    – Pioniere, Geologen, Diebe.. – diese Einheiten sollte man auch selbst steuern können wie bei Siedler 4.
    – Jagdhütte war sehr praktisch zum zusätzlichen Gewinn von Fleisch.
    – Türme: Aussichtsturm, kleiner Turm, großer Turm. Keine Kanonentürme!
    – Waren auf der Map versteckt, wie bei Siedler 4. War sehr oft hilfreich.
    – Handelshafen: Mit dem Handelsschiff, übernimmt der Hafen die Rolle des Marktplatzes für den Wasserweg. Ist natürlich praktisch wenn man mit seinen Verbündeten (Mensch-Spielern) handelt und sich gegenseitig hilft. Auch im Singleplayer Modus ist es praktisch einen Handelshafen zu haben wenn man eine weitere Kolonie auf einer anderen Insel aufbauen möchte.
    – Tempel – Priester und kleien Tempel für Opfern von Honig etc.
    – Neue Völker:
    * Die Atlantider
    * Sarazenen/Persia
    * Gallier (im Asterix Style)
    – Brauerei als zusätliches Gebäude zur erstellung von Bier. Dient in der Nahrungskette.
    – Unterschiedliche Maps mit anderem Klima, wo es z.b. schwer ist Getreide anzubauen da kaum Grünfläche vorhanden ist usw.
    – PC-Gegner einstellen bei Zufallskarten oder Multiplayer karten (fals nicht anders vorgegeben):
    * Feind – kein Handel mit möglich, der Feind greift oft Ihre Siedlung an.
    * Neutral – kein Handel* (optional) – der Spieler ist neutral, aber sobald man ihn angreift wird er zum Feind bis zum Rest des Spieles.
    * Verbündeter – Handel möglich (nur mit Mensch-Spielern) – man sieht die aufgedeckten Teile der Karte von Verbündeten (wie bei Siedler 4).
    – Schiffe (Ergänzung zu meinem letzten Beitrag):
    * Kleine Boote – können bis max. 5 Einheiten transportieren. Sind dafür aber schneller als große Schiffe.
    * Fähre zum Transport von Truppen und Siedlern – können max. fähre 15-20 Einheiten transportieren oder Kriegsmaschienen (diese nehmen aber 5 Plätze ein)
    * Handelsschiffe – zum Transport von Waren zwischen Häfen
    * Kriegsschiff mit Balista (leichter Schaden und günstigere Baukosten)
    * Großes Kriegsschiff mit Katapult (hoher Schaden aber sehr hohe Baukosten)
    – In der Pre Alpha habe ich gesehen dass einige Militär Einheiten einfach die Mauer hochklettern. Das geht doch nicht und es sieht auch albern aus! Wenn Ihr diese Option schon einfügen wollt dann bitte so dass das Militär mit einer Leiter oder einem Seil auf Mauern klettern kann.
    – Bogenschützen sollen von einer größeren Entfernung im Übungsplatz schießen.

    Was ich mir für die History Edition wünsche:

    – Multiplayer für Die Siedler 3 & 4
    – HD Texturen – dadurch würde mann schon sehr sehr viel im guten Sinne verändern. Ein gutes Beispiel ist Age of Empires Definitive Edition

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  7. JediMindTricks

    Die Siedler Vorschläge:

    Zum Kampf:
    – viele unterschiedliche Soldaten, die man upgraden kann und somit stärker werden/ anders aussehen
    – kanonen, rammen, belagerungstürme + balliste (z.B. 6-fach balliste)
    – große armeen, nicht so wie in die sielder 6 +7!
    – mauern und türme, die man selbst bauen kann und dort seine soldaten und fest installierte kanonen/ geschütze anbringen kann
    – müssen nicht unbedingt helden sein, aber stärker trainierbare soldaten/ characktere die in der story im mittelpunkt stehen
    – realistisch/ gut animierte kämpfe, d.h ein bogenschütze hat kaum eine chance gegen einen schwertkämpfer im nahkampf, also muss der schwertkämpfer dort deutlich besser sein, auf weite distanz dann logischerweise andersherum… nicht jeder soldat sollte die gleiche animation beim kämpfen haben
    – holzwälle bauen können un diese aufstellen können (große geschnitze holzstämme mit spitze)
    – aussichtstürme mit geschossen
    – einzelne truppen aufteilen können, so dass man sie strategisch einsetzten kann und nicht alle auf einmal irgendwo draufrennen lässt

    Weiteres:
    – große singelplayer kampagne, die man nicht innerhalb von drei tagen durchspielen kann, mit einer ausgereiften story
    – schwerere gegner, die meisten waren in den siedler teilen viel zu einfach
    – große karten, d.h nicht welche wo man den gegner direkt vor der haustier hat… oder gerne auch abwechslungsreiche karten
    – hätte gerne neben den siedler mit einem festen job leibeigene, die man dort (wie in die sielder5) einstzen kann, wo man sie braucht
    – jahreszeiten, so dass man im winter zum beispiel teretorien erreichen kann, die man im sommer nicht erreichen könnte
    – straßen selber bauen können
    – brücken selber bauen können
    – keine drofzentren mehr oder ähnliches… dafür sollte man eine andere lösung finden, damit man endlich mal eine riesige stadt aufbauen kann… muss ja nicht in jeder mission verfügbar sein
    – vielfältige landschaften
    – keine fantasieaspekte
    – realistisch, aber dennoch teils unterschiedlich aussehende siedler, nicht so kleine dicke wie in die siedler 7, die aussehen wie märchenfiguren

  8. Cavatore

    Wunschliste:
    • Sandboxmodus
    • Nebel des Krieges
    • mehrere spielbare Kulturen mit Assymetrien (Wunschvölker: antike Völker)
    • variable player powers – verschiedene Siegmöglichkeiten
    • Gebietseroberung wie in Siedler 3 (Militärgebäuden)
    • Grenzmauern ok, aber bitte nur zerstörbar durch Belagerungswaffen!!
    • Passive KI wie Siedler 7
    • Handelsposten/Händler – Handel
    • unterschiedliche Klimazonen mit entsprechenden Schwierigkeiten
    • Wetterwechsel / Jahreszeiten mit Implikation auf die Wirtschaft
    • MapEditor
    • Zufallskarten
    • Tempel/Priester – Religionszugehörigkeit
    • (Unterhaltung)
    • Stadt- / Landbild ähnlich wie Siedler 6

    • keine Helden
    • keine Sektoren

  9. anton95

    Ein neues Siedler? Darauf habe ich schon lange gewartet und nach Champions of Anteria die Hoffnung schon fast aufgegeben. Die Ankündigung erfüllt mich dementsprechend mit großer Freude.

    Mein erstes Siedler war Siedler 4, welches ich heute noch gern (mit einiger Tüftelei) im LAN im Multiplayer spiele. Daher hat mich allein die Ankündigung der History Edition schon sehr gefreut, endlich wieder Siedler 4 im online Multiplayer.

    Das was man von der GamesCom sehen und in der aktuellen GameStar zum neuen Siedler lesen konnte stimmt mich zuversichtlich. Ihr scheint wirklich das beste von jedem Siedler in ein neues Spiel zu vereinen. Inklusive der (von mir geliebten von einigen gehassten) alternativen Siegmöglichkeiten aus Die Siedler 7. Ich hätte auch nichts gegen Siegpunkte im Stil von Siedler 7 im neuen Siedler einzuwenden, allerdings glaube ich auch dass es nicht ganz zum doch etwas gemächlichen Aufbauspielflair der anderen Siedler Teile passt und daher wohl nicht so wie im 7ten Teil im neuen Siedler kommen wird.

    Meine Wunschliste ist gar nicht mal so lang
    – Klassisch/Gemächlicher Aufbauteil von der ersten Holzfällerhütte zur großen Siedlung
    – Keine Territorien wie in Siedler 6 und 7
    – wuselig muss es sein
    und ich wär schon glücklich.

    Frohes Entwickeln und Siedeln liebes Team bei Blue Byte.

  10. Rassnul

    Hallo liebes Siedler-Team,
    zunächst mal freue ich mich riesig, dass wieder ein Siedler Teil entwickelt wird. Als vor einiger Zeit Anno 1800 angekündigt wurde war mein erster Gedanke nach der Euphorie: na wenn die da einen neuen Teil entwickeln warum dann nicht auch ein neues Siedler?
    und jetzt ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen.
    Ich freue mich schon Input geben zu können und wünsche erstmal viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung.

  11. Martin764

    Ich finde es spitze, dass wieder ein neuer Teil der Siedler Reihe kommt. Ich hoffe einfach mal, dass uns nicht das blaue vom Himmel versprochen wird, was am Ende dann nicht gehalten wird. Aber bisher sieht alles ziemlich gut aus.
    Ich finde es gut, dass es wieder soetwas wie Siegpunkte aus Siedler 7 geben wird, dadurch ergeben sich mehr Möglichkeiten zu gewinnen als immer nur die militärische Vernichtung des Feindes. Von den „Wer die größte Armee hat gewinnt“-Spielen gibt es meiner Meinung nach genug.
    Das mit den Inseln klingt im ersten Moment eher nach Anno, aber das lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch schlecht beurteilen, weshalb ich hoffe, dass das Spiel nicht zu einem zweitklassigen Anno verkommt.

    Ansonsten hätte ich gern große Karten, wo man einfach mal vor sich hin bauen kann ohne zwingend irgendwas erreichen zu müssen. Eine fesselnde Kampagne darf aber auch nicht fehlen. Jahreszeiten wären schön und wenn es schon Inseln gibt sollte man im Winter über das gefrorene Meer von Insel zu Insel laufen können. Zudem fände ich neutrale NPCs, mit denen man interagieren kann, wie z.B. die Einsiedler aus Teil 5, toll. Es sollte wieder möglich sein jede Einheit einzeln zu steuern. Es wäre auch schön, wenn es offensive und defensive Einheiten gibt. Einen Forschungsbaum wünsche ich mir ebenfalls. Helden brauche ich nicht, sie stören mich aber auch nicht, solange sie keine überstarken Superkräfte besitzen. Ich fände auch eine Einheit, die die Truppen in der Schlacht heilen kann wieder gut, aber bitte nicht mit durch die Luft fliegenden Energiestrahlen, sondern etwas Realistischeres. Generell finde ich Realismus gut, also keine Drachen, Elfen, Kobolde oder sowas. Ich würde auch ein paar komplexere Produktionsketten mit 2 oder 3 Zwischenprodukten begrüßen.

    Da sich hier viele zu den Völkern geäußert haben zum Schluss noch meine Meinung dazu. Ich fand die Völker in den alten Teilen sehr gut, aber wirklich vermisst habe ich sie in den neueren Teilen nicht. Viele schreiben, dass sie gern wieder Römer, Ägypter, Wikinger und co haben wollen. Aber das gab es doch alles schon. Ich finde, wenn es wieder Völker geben sollte, dann lieber ein paar neue, die es in den alten Teilen noch nicht gab z.B. Griechen, Inder, Sarazenen, Gallier oder Ritter.

    So das war erstmal das was mir spontan zu dem neuen Siedler eingefallen ist. Vielleicht habe ich später ja noch die ein oder andere Idee. Die werde ich dann unter den folgenden hoffentlich spannenden und interessanten Blogbeiträgen teilen.

    Danke fürs Lesen und frohes Siedeln
    Martin

  12. playeronthebeat

    Endlich darf und kann ich auch kommentieren! 😀

    Ich freu mich schon auf die Blogs!
    Und es würde mich freuen, würde Die Siedler wieder in Richtung 1-4 gehen. Diese Teilen haben mir auch den meisten Spaß bereitet!

    Noch habe ich kaum konkrete Ideen, da mein Pensum für Anno voll und ganz drauf geht und ich mich auch zu Anno eher verbunden fühle, sollten sich aber im Laufe der Entwicklung noch Ideen ergeben, werde ich diese mit Freude mitteilen!

    Ich freu mich schon darauf, dieses Projekt ebenfalls mitverfolgen zu können!
    Und ich freue mich schon darauf, euch nochmal gut angelegtes Geld anzubieten :p

    Liebe Grüße,
    Nils

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  13. murmell92

    Hier meine Wunschliste für ein perfektes Siedler:

    – mehre Fraktionen z.B. Ägypter, Römer usw.
    – einen großen Focus auf den Wirtschaftspart! Ihr wart in S7 schon auf den richtigen weg, aber man hatte zum Bauen viel zu wenig Platz

    – das Straßensystem aus S2 und S6 im Kombi
    -der Marktplatz aus S6, aber glaub den gibt es schon auf den Bildern.
    – ein Jahreszeiten und Wetter System um Wirtschaftlich zu planen können.
    – etwas RTS aus S5, des hat damals im MP mega viel spaß gemacht. Hat feeling mässig was von Starcraft gehabt.
    – mehrere Sieges Bedienungen wie bei S7
    – Nebel des Krieges wie in den guten alten teilen, aber mit der Option es zu deaktivieren

  14. sunny-u7

    Also je mehr ich sehe, desto mehr glaube ich, diesmal ist BB auf einem guten Weg. Es kann wieder ein richtiges Siedler werden.

    Wieder etwas mit Priestern würde mir auch gefallen.
    Nach verschiedenen Völkern sieht es bisher nicht aus, hätte ich auch gerne. Wenn ich da an meine Reisbauern denke und meine Amazonen. Zumindest unterschiede bei der Warenproduktion für Opfergaben zum Beispiel wären toll, wenn man sich da für eine bestimmte Fraktion entscheidet.
    Wie ist es diesmal mit den Lagerhäusern geplant? Ich fand das ja immer nicht schlecht mit mehreren Lagerhäusern, nicht nur eins zentral.
    Stimmungsvolle Musik, ja die ist beim langen siedeln auch immer wichtig. Die Musik von Siedler 7 war echt klasse.
    Das mit den langsam ansteigender Rohstoffproduktion finde ich gut. Nur wenn man soviel aufbauen kann und dann noch auf verschiedenen Stufen, gibt es dann nur eine große Stadt? Vielleicht könnte man dann so eine Art kleiner Kolonien bei der Erschließung neuer Territorien nutzen.
    Schiffe hätte ich auch gerne wieder im Spiel. Fand das immer gut mit den Häfen und Anlegestellen und dem dort einstellbaren Transport.

    Bin schon gespannt auf weiteres Video-Material und falls es eine Beta geben sollte, da würde ich natürlich auch wieder gerne mitmachen. Bei Siedler 7 war das echt super mit der Beta, bei Anteria hat es ja zum Teil auch Spaß gemacht, auch wenn leider trotz aller Bemühungen von uns Beta-Testern nicht so geklappt hat, mit einem richtigen Siedler. Aber diesmal bin ich da ja optimistischer. 😉

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  15. Heffernan

    Meine persönliche Wunschliste
    • verschiedene Völker/ Römer, Ägypter, Asiaten, Maya, Wikinger…
    • Passende stimmungsvolle Musik
    • Siegbedingungen die im Menü definiert werden können
    • Map Editor
    • Zufallskarten und eine Option für ein Endlos Spiel
    • Schiffe z.B. Fähre, Kriegsschiff, Fischerbot
    • Wetterwechsel
    • Militäreinheiten, wie bei Siedler 3 und 4
    • Militärgebäude, kleiner Turm /großer Turm /Burg
    • Produktionsketten einstellbar wie bei Siedler 4
    • Lager wie bei Siedler 3 / 4
    • Keinen Helden! , es soll ein Siedler werden und da gibt es keine „super Einheiten“
    • Alle Gebäude sofort zum bauen verfügbar, auch wenn es wegen Rohstoffmangel noch nicht möglich ist und nicht erst nach Erfüllung bestimmten Anforderungen.
    • Einstellbares Einheitenlimit im Menü / eventuell auch kein Limit oder sehr hoch wählbar
    • Priester /Mana System
    • Riesige Karten für 20 Spieler oder mehr
    • Verschieden schwere Ki Stufen / nicht nur normal und schwer
    • Grenzverschiebung durch Militärgebäude oder Pioniere
    • Handel und Bündnisse mit anderen Spielern im Spiel anpassen können
    • ein komplexes Wirtschaftssystem wie in 3 und 4, oder eventuell noch umfangreicher

    Bestimmt fällt mir später noch mehr ein.
    Für mich waren Siedler 2,3 und 4 die besten und ich habe Siedler 4 noch bis vor kurzem gespielt.
    Für die jüngeren Siedler Kollegen sind neueren Teile mit Helden etc. interessanter aber das ich für mich kein „Die Siedler“ mehr. (ich bin Jahrgang 1991)
    Ich würde mich freuen, wenn ich das Spiel testen kann.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  16. Siedler

    Ich würde mich über verschiedene Völker freuen. Das sorgte bei Siedler 3 und 4 immer für richtig Abwechslung. Dazu wäre natürlich auch passende, stimmungsvolle Musik nicht schlecht.

  17. DKvF

    Es sind ja schon so viele tolle Ideen oben zu finden. Was ich auch wieder toll finden würde, wäre wenn wieder Schnee Welten hinzukommen.. das war einfach Klasse.
    Und wie oben schon von einigen erwähnt darf natürlich der Map Editor nicht fehlen 🙂

    Achja.. was mir noch einfällt… BB/Ubi ihr habt im Video erwähnt das wieder mit den Siegpunkten gearbeitet werden soll. Könnt ihr dann eine Option einbauen, das man diese auch Ausstellen kann. Ich fande das bei den letzten Siedler ganz nett mit den Siegpunkten.. aber um ehrlich zu sein hatte ich voll den Zeitdruck die Karte zu gewinnen weil immer wieder die Siegpunkte vom Gegner so knapp hinter mir waren. Bei Siedler soll man auch langsam vor sich hin siedeln wie damals ohne Zeitdruck.
    Da möchte ich dann auch mal selber entscheiden ohne Siegpunkte zu Spielen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  18. The_Crow_

    Hallo alle zusammen, ich muss gestehen ich hatte schon die Hoffnung auf ein neues „richtiges“ Siedler Spiel aufgegeben. Deshalb freut es mich um so mehr dass Ihr uns die Möglichkeit gibt euch unsere Wünsche zu sagen und hoffentlich auch darauf dann im neuen Siedler Spiel eingeht.

    Ganz persönlich gefällt mir Siedler 4 am meisten, von allen Siedler teilen. Deshalb würde ich mir sehr viel aus den alten Siedler Teilen 1-4 im neuen wünschen. Denn, ganz ehrlich, ab Siedler – Das Erbe der Könige war das kein Siedler Spiel mehr in meine Augen. Es ging eher in Richtung Age of Empires und Warcraft 3 mit den RPG Elementen und Helden.

    Meine Wünsche für das neue Siedler Spiel wären:

    – Map Editor mit einer freundlichen Benutzeroberfläche, nicht zu komplex und eventuell eine Möglichkeit diese Maps online hochzuladen und diese so allen Spielern zugänglich zu machen. Bei Siedler 4 hat das super geklappt.
    – Zufallskarten und eine Option für ein sogenanntes Endloss Spiel. Sprich, man kann einstellen wieviele PC-Gegner oder Mensch-Gegner man auf der Map haben möchte und wie viel Resourcen diese Zufallskarte erhällt (viel, mittel, wenig) – danach regeneriert das System automatisch aus diesen „Filtern“ eine Zufallskarte.

    – Schiffe wären wieder mal etwas ganz tolles. Aber, bitte jetzt keine riesigen Kriegsschiffe sondern nur z.b. 3 verschiedene Typen:
    – Fähre zum Transport von Truppen und Siedlern, ganz praktisch wenn man auf einer anderen Insel (die mehr Rohstoffe bietet) eine neue Kolonie gründen möchte. Ähnlich wie bei Siedler 4 mit dem Eselskarren.
    – Kriegsschiff mit Balista (leichter Schaden und günstigere Baukosten)
    – Großes Kriegsschiff mit Katapult (hoher Schaden aber sehr hohe Baukosten)
    – Ein Fischerbot würde ich hierbei ausschließen, da dies der Fischer in seiner Fischerhütte viel besser erledigt.

    – Wetterwechsel wie bei Die Siedler – DEDK und eventuell, aber nicht dringend, ein Tag/Nacht wechsel.

    – Neue oder alte Völker – Dies gehörte aus meiner Sicht schon immer zu die Siedler und würde uns auch dieses mal wieder freuen. Ganz besonders fand ich die Vielfalt und große Auswahl bei Siedler 3 und Siedler 4, mit deren unterschiedlichen Gebäuden, Militärtypen, Geschichten..usw. Also am besten wäre Ihr packt Wikinger, Maya, Römer, Trojaner, Asiaten, Ägypter und Amazonen damit hätte man ausreichend Stoff für die nächsten paar Jahre 😀 Na ja, ich würde verstehen wenn das mit den Völkern momentan nicht geht, aber ein späteres Add-On mit 1-2 neuen Völkern wäre schon sehr praktisch und würde Vielfalt in das Spiel bringen.
    – Militär – Man braucht nicht viele neue Einheiten, eher praktische aber wichtige. Meiner Meinung nach sollte jedes Volk einen Schwertkämpfer, Bogenschützen, Axtkämpfer, Heiler (optional), und wenn Ihr plant Pferde einzufügen und Reiter, dann auch sehr wichtig Lanzenträger für jedes Volk. Armbrustschützen wären auch eine Option. Man sollte aber die Stärkeren Einheiten so konstruieren dass die Ausbildungskosten teurer sind als bei schwächeren Einheiten. Die verschiedenen Einheiten Level von 1-3 bei Siedler 4 fand ich sehr gut.
    – Militär Formationen – Was mich sehr freuen würde ist eine Möglichkeit die Einheiten zurückzuziehen auf Befehl, damit nicht alles immer wieder im Chaos endet. Bei Siedler 4 konnte man die Bogenschützen und Heiler zurückziehen, aber keine Schwertkämpfer.
    – Sondereinheiten wie Diebe und Saboteure fand ich sehr gut.
    – Multiplayer Online und über LAN möglich machen. Auch eine Option das man Online spielen kann fals mal die Offizielen Server schließen sollten wie es der Fall mit Siedler 4 und dem BBGC war.
    – Mauern – Fals Ihr vor habt Mauern einzufügen müsstet Ihr auch zum Militär Kriegsmaschienen wie Katapulte, Balista und Belagerungstürme oder Rammböcke machen. Aber bitte keine Kanonen wie aus dem Napoleon Zeitalter..es würde nicht zum Spiel passen.
    – Patroulieren und Formieren Funktion der Militäreinheiten – Das wären nette Optionen, aber bitte nicht so einstellen das Einheiten die in der Nähe der Gegnerischern Mauer sind, diese auch sofort automatisch angreifen. Diese Optionen Defensiv/Neutral und Aggressiv sollte man bei seinen Militäreinheiten einstellen können.

    – Produktionsketten einstellbar wie bei Siedler 4, damit kann man bestimmen welche Waren priorität von den Trägern hat.
    – Lager wie bei Siedler 4 mit der Möglichkeit zum einstellen welche Waren ins Lager gebracht werden und somit sich, bei hoher Produktion, nicht bei Sägerwerk oder ä.h. stappeln sollen.
    – Verschiedene Bauernhöfe – Schweinezucht, Schafszucht, Ziegenzucht, Agavenfarm, Getreidefarm, Sonnenblumenfarm, dazu passende Gebäude wie Wintzerei, Imkerei usw.
    – Werkzeugschmiede – Ich würde wieder eine ins Spiel integrieren. Die Anzahl der Werkzeuge muss nicht so Hoch wie bei Siedler 4 sein, aber mich persönlich stört es nicht.

    – Nebel des Krieges – Mit der Option zum abschalten falls man gegen den PC-Gegner eine Zufallskarte spielt. Beim Multiplayer würde ich diese Option aber beibehalten.
    – Helden wie bei Siedler – DEDK – Die Idee war schon ganz gut damals, aber es ähnelte zu sehr Warcraft 3. Ich würde Helden NUR in die Geschichte und manche Missionen der Kampagne integrieren, diese aber nicht spielbar machen! Sprich, die Mission ist es den Helden von Dorf A nach Dorf B zu eskortieren – dabei werdet Ihr sehr oft von Dieben und dem Gegner angegriffen.

    – Keine Regionenbegrenzung – Die Idee aus Siedler 6 und Siedler 7 fand ich sehr sehr schlecht. Man sollte lieber auf den Pionieren von Siedler 4 bleiben und den Türmen, oder man mach die Begrenzung komplett weg.
    – Straßen sollten die Siedler selbst erstellen, bei oft genutzten Laufwegen. Wie bei Siedler 4. Es sollte nicht so sein dass man die Gebäude nur durch Straßen erreichen kann.

    Ich hätte noch viel mehr Ideen, aber das reicht erstmal 🙂

    MfG

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  19. Volker_S

    S2 und deren Derivate (das Remake von S2 und „Aufbruch der Kulturen) waren für mich die besten Siedlerspiele. Das Wort ‚wuseln‘ müsste eigentlich ein Copyright by Bluebyte tragen – schade das das neue Spiel anscheinend nicht mehr diese Knuffigkeit besitzt (die Gebäude sind schon OK, die Siedler aber viel zu realistisch – da wuselt ja gar nichts mehr). Zu oft wurde ich von neuen Siedlertiteln enttäuscht – daher werdet Ihr von mir nun keine Vorschusslohrbeeren bekommen. …abwarten, ob es ein Treffer wird, ist angesagt.

    Falls es aber ein guter kommerzieller Erfolg ist (was ich Euch wünsche) würde ich sehr gerne auch weitere neue Kampagnen (käuflich zu erwerben) durchspielen wollen. Die Idee von American Truck Simulator/European Truck Simulator2 der Fangemeinde immer weitere Erweiterungen (ca. 1x jährlich eine neues Land) zu präsentieren finde ich sehr gut. Auch sind diese und andere DLC’s nicht spielentscheidend (man erkauft sich keine Vorteile durch diese Erweiterungen). Auch das finde ich gut.

  20. sunny-u7

    Ich hoffe auf jeden Fall, dass schön nah ins Spiel reinzoomen kann, damit man seinen Siedler zu schauen kann und man die ganzen Details sieht. Ganz wichtig bei den vielen kleinen netten Details. Als erstes sind mir positiv die Eselchen aufgefallen, Träger sind ja das a und o für ein Siedlerspiel und den Wuselfaktor. 😉
    Speichermöglichkeit sollte es auf jeden Fall geben, da es ja hoffentlich eine Art Endlosspiel geben wird, wo man einfach nur schön siedeln kann. Außerdem wären schöne lange Missionen super, die auch anspruchsvoll sind und man unter Umständen zu einem früheren Speicherstand zurückkehren kann, um einen anderen Weg zur Lösung der Mission einschlagen zu können.
    Ich kann’s kaum erwarten bis es noch mehr Details zum Siedlungsaufbau gibt.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  21. Palisander

    Bessere Integration vom Bergbau in den Wirtschaftskreislauf

    Ich hoffe man wird diesmal etwas mehr beim Bergbau taktieren müssen, sodass sich nicht beliebig viele Bergwerke im Umkreis eines Abbaupunktes setzen lassen.
    Und dass es dann sowas wie ne Abstufung bei den prozentualen Wahrscheinlichkeiten für den Abbau eines Materials gibt (viel Wahrscheinlichkeit für Kohle, weniger für Gold).

    Man kann beispielsweise, dieses eine Bergwerk an einem Abbaupunkt weiter ausbauen (mit mehr Stollen), dass mehr Minenarbeiter dort arbeiten und Schicht haben, und so gleichzeitig den Ertrag steigern, dass aber ab 4 Mann wenigstens 25% Fischanteil an der Nahrung gegeben sein muss (und dieser sich dann pro zusätzlichen Minenarbeiter um 12,5% steigt und dann ab 8 Mann auch 25% Fleisch geliefert werden muss, z.B.) erhöht und dass man das nichtmehr zwischen verscheidenen Minen aufteilen kann, dass es also eine Grundversorgung ab bestimmter Anzahl von Minenarbeitern geben muss.

    Was mich immer gestört hat war, dass der Bergbau als Stützpfeiler des militärischen Sektors selbst nie Anforderungen an Nahrung hatte. Man brauchte nur Holz und Eisenbarren für die Fertigung von Waffen, die Nahrungsversorgung viel erstmal ganz weg bis man vielleicht mehr Ertrag aus einer Rohstoffeinheit gewinnen wollte.
    Das hat für mich immer den nahrungsmittelseitigen/ökonomischen Aspekt des Spiels kaputt gemacht, da dieser dadurch nur zum Beiwerk verkam und eigentlich nicht nötig war, sprich spielmechanisch viele Gebäude so nichtmal im Spiel nötig waren.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  22. Benny1312

    Wünsche:
    – Bitte keine Sektoren/Distrikte oder ähnliches

    – Siedler III und IV waren geniale Spiele, anschließend ging es stetig Berg ab. Zurück zu den Systemen dieser Zeit und ihr gewinnt viele Leute zurück

    – Wirtschaftssystem ohne nahezu gefühlt vollständige Automatisierung, wie in anderen Aufbau-Strategiespielen, bei denen ich mich früher oder später um nichts mehr kümmern muss
    – Insbesondere das richtige Balancing zwischen Nahrung, Kohle, Eisen und Produktion, waren aussschlaggebend für das wunderbare Spielerlebnis. Bitte wieder.

    Wie ‚Corwaith‘ bereits schrieb:
    „Was für mich die Siedlerreihe abhebt und ausmacht im Vergleich zu anderen Aufbauspielen ist die sehr direkte Wirtschaft bzw. Transportkette […] ich will SEHEN können wie lang mein Holzfäller für einen Baum braucht , wie lange mein Sägewerk braucht um daraus ein Brett herzustellen und wie lange es dauert den Baum erstmal zu dem Sägewerk zu bekommen. Dementsprechend will ich dann meine Wirtschaft optimieren – wie viel Hölfäller kann das eine Sägewerk versorgen etc.“.
    Amen!

    – bessere Übersichten bei Kämpfen

    – Möglichkeit zum Speichern bei Multiplayerspielen

    – klassische Völker, die Charme versprühen

    – keine Helden

  23. Epical

    Ich kann dem User ThoNic232352355 in vielen Punkten seines allgemeinen Teils nur zustimmen. Im Gegensatz zu Ihm war mein Lieblingsteil bisher „Die Siedler 3“. Unterscheidet sich von den Siedlern 4 (die er am liebsten mag) nicht so sehr, sodass die Übereinstimmung wenig verwunderlich ist.

    Vorneweg: Die History Edition finde ich grunsätzlich keine Schlechte Idee… nochmal alle Teile bisschenz ocken zum heiß machen und eine einheitliche Plattform für online-Multiplayer Partien. Klasse. Ich hoffe nur, dass ihr da preislich eine gute Lösung findet. Wer alle Spiele schon mal gekauft hat wird sicher nur ein begrenztes Budget für die History COllection investieren wollen.

    In Anlehnung an ThoNic232352355hier noch ein paar konkrete Punkte die mir im neuen Siedler gefallen würden:

    1. Tutorial als Mini Kampagne oder auch als Einstiegsmission der Kampagne (n)
    2. Verschiedene Völker fände ich wieder klasse. Nicht nur optische Unterschiede, sondern auch mit moderaten Gameplay unterschieden.
    3. Große Singleplayer Kampagne. Eine Kampagne pro Volk wäre natürlich auch was Feines. Wegen mir auch gerne zusätzlich noch was wo verschiedene Völker gegen 1 Gegner vorgehen (Bsp. Dunkles Volk Siedler 4, Amazonen Siedler 3)
    4. Zufallskarten
    5. Einstellung der Startsituation. Menge An Rohstoffen, falls es Forschung geben wird, ggf Forschungsstand etc
    6. ggf. Wirtschaftsmodus ohne Militär
    7. Sondereinheiten wie z.B. Diebe, Pionere, Saboteure, Priester mit Mana-Produktion
    8. Goldabbau/Produktion zur Stärkung von Soldaten. Ob das jetzt Gold, Kupfer, Edelsteine oder sonst was ist, spielt nicht die Rolle. Hatte aber Gefallen an der Mechanik
    9. Schifffahrt zum besideln von Inseln
    10. Wenn ein Map Editor geplant ist wäre es cool, wenn man benutzerdefinierte Kampagnen erstellen könnte und diese mit anderen Spielern auch teilen könnte.
    11. Missionen oder Karten die hin und wieder mal auf eine Materialschlacht rauslaufen 😀
    12. Verschiedene Soldatentypen (2-4)
    13. Soldaten meiner Meinung nach direkt steuerbar. Ich habe meine Soldaten immer gehütet wie einen Augapfel und teilweise verwundete Soldaten aus dem Gefecht abgezogen zum Heilen. Das wäre bei indirekter Steuerung nicht mehr möglich.
    14. Speichern in allen Spielmodi ist elementar, wie hier auch schon von mehreren genannt wurde.
    15. Multiplayer Spielmodi
    16. Vernünftiges Elo-System im Multiplayer…werde in diesem Modus vermutlich Gelegenheitsspieler sein und kann auf frustrierende Erlebnisse verzichten, wo man in 10 Minuten von Spielern die weit besser sind, platt gemacht wird
    17. Unterschiedliche Missionsziele in der Kampagne: Also nicht immer „besiege x+y+z“ sondern auch mal wie in anderen Siedlern „besitze MengeX von Rohstoff Y“, Habe in Gebiet ABC X-Gebäude von Typ xyz…. usw

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  24. Feichti

    Hi 😀

    Konnts gar nicht glauben, als ich gelesen habe, dass ein neues Siedler kommt.

    Bin auch schon wie einige hier Seit Siedler I dabei, und habe daher einige Anregungen und Wünsche.

    -Bitte keine Helden mehr.

    -Mehrere Völker (z.B.: Maya, Wikinger…) und diese bitte nicht einzeln als kostenpflichtiger Inhalt, sondern in form eines Addons, indem auch Missionen beinhaltet sind.(So wie früher 😉 )

    -Würde auch gerne wieder meine eigenen Produktionsketten machen, und selbst entscheiden wo meine Waren landen.

    -Wie schon von vielen erwähnt, Speichern! Nichts ist schöner als an ner Stadt vom Vortag, oder letzter Woche weiterbauen zu können.

    -Bedürfnisse von Bewohnern, nicht so dass etwas erfüllt werden muss, und die Bewohner dann aufsteigen. Eher so, dass wenn gewisse Bedürfnisse nicht erfüllt sind, die Siedler dann Streiken.

    Könnte noch ewig so weitermachen, aber meine Hauptthemen sind gesagt.

    Lg Feichti

  25. ThoNic232352355

    Hallo Ubisoft!

    erstmal freut es mich mega riesieg (als Siedler Spieler der ersten Stunde, habe alle Teile gespielt), dass es endlich ein neues Siedler gegeben wird. Juhu!

    Alleine für ein Update meines Lieblingsteil Siedler 4 wäre ich bereit nen Fuffi auf den Tisch zu legen. Es gibt gar heute noch organisierte Siedler 4 Multiplayer LANs in Deutschland. Siedler 4 ist neben Siedler 3 das Spiel, welches den größten Multiplayer Zuspruch hat, ich denke, dies ist auch elementar wichtig für einen Erfolg über Jahrzehnte, so dass es über Generationen überlebt.

    Folgendes wäre für mich für das neue Siedler wichtig:
    1. Tutorial – How to play, in Form einer 2-3 Map Mini Kampagne, wo die grundlegenden Neuerungen und Spielmodi in praktischen Spiel erklärt werden, für den leichten Einstieg insbesondere auch für die, die Siedlerreihe noch nicht so gut kennen.
    2. Singleplayer Kampagne, mindestens 10 Maps/Missionen gerne auch 100 Maps 😉
    3. Map Editor (alle Maps von jedem abänderbar)
    4. Zufälliger Random Map Creator für freies Spiel / Singleplayer Modi aber auch LAN/Online Multiplayer
    5. Einstellung von Startressourcen und Siegbedingungen ggf. auch ob mit oder ohne Helden gespielt wird für das freie Spiel gegen die KI und LAN/Online Multiplayer
    6. Sehr nett fand ich bei Siedler 4 auch den Ökonomie-Modus…
    7. Spezialeinheiten wie z.B. Diebe, Pionere, Saboteure, Erkunder, Priester mit Mana-Produktion
    8. Rohstoff Gold, ich habe jetzt noch nichts drüber gelesen/gehört, außer dass es Kupfer wohl neu geben wird, jedoch ist der Rohstoff Gold in jedem Siedler Spiel zur Stärkung/Befördung der Truppen oder Kampfkraft elementar wichtig und unabdingbar
    9. Seefahrten / Schiffe
    10. Mindestens 3 Spielvölker ggf. 4 analog zu Siedler 3 und 4
    11. Auch wenn der Kampf / Kriegsführung nicht das Hauptziel aller ist, große Schlachten, bei denen auf beiden Seiten z.B. mehr als 1000 Bögenschützen je nach Spieleranzahl / Mapgröße und vorhandenen Rohstoffen gegeneinander laufen, sollte es für den Multiplayer-Modus in jedem Fall wieder geben.
    12. Mindestens 2 verschiedene Soldatentypen (Schwerter und Bogenkämpfer) ist must-have
    13. Transport und Wegenetz frei, analog zu S3 und S4, die Option Straßen bauen zu können um sich einen Vorteil zu verschaffen finde ich aber jetzt schon klasse.
    14. Speichern in allen Spielmodi ist elementar, wie hier auch schon von mehreren genannt wurde.
    15. Multiplayer Spielmodi – bis hin zu 6v6 oder ggf mehr

    Kommen wir nochmal zurück zu Siedler 4, wo ich mir ein Update wünschen würde.
    Dies betrifft insbesondere Bugfixes, welche ich hier mal aufzähle:
    1. „Baustellen Planierer-Bau-Bug“ – Planierer bleiben auf der Baustelle stehen, und gehen nicht zur nächsten Baustelle, Baustelle wird nicht mit Material beliefert, insbesondere bei Gebäuden die ich auf gelbe oder rote Punkte setzen muss.
    2. „Baustellen Pflöcke Bau-Bug“ – Das Gebäude wurde im Grunde fertig hergestellt, es fehlt sozusagen der letzte Hammerschlag, der grüne Fortschrittsbalken ist bei 100% aber das Gebäude beibt unfertig, die Baustellenpflöcke bleiben stehen.
    3. „Militär-Türme-Bug“ – entleert man das Gebäude währenddessen es angegriffen wird, so kann der Turm nicht mehr vom gegnerischen Soldaten besetzt werden
    4. Kohle- und Güterbug – In Siedler 4 ist es möglich, von einer Eisenschmelze die Kohle wegtransportieren zu lassen, währenddessen der Schmelzer diese Kohle aber eigentlich gerade verbraucht, durch stoppen der Produktion ist ein freier Siedler aber häufig eher da als der Schmelzer die Kohle greifen kann, somit kann man einen Kohlesack 2x nutzen, gleiches gilt zum Beispiel auch für die Werkzeug- / Waffenschmiede und den Eisenbarren, theoretisch gilt das für alle Gebäude, Güter und auch Völker, bei dem der Arbeiter einen längeren Weg aus seinem Gebäude hat als der freie Siedler reagieren kann
    5. Transportwege der Kohle – diese ist auf 54x pro Minute begrenzt, eine Verdopplung wäre hier sinnvoll, allerdings nur bei der Kohle, die anderen Waren sollten so bleiben.
    6. Siedlerbegrenzung – gute Multiplayer Spieler schaffen es das Spiel an seine Grenzen zu bringen, eine davon ist die maximale Anzahl an Siedler die einem zur Verfügung stehen, irgendwann kommen keine freien Siedler mehr aus den Häusern, eine Verdopplung von beispielsweise 10.000 auf 20.000 mögliche Siedler pro Spieler wäre hier ebenso sehr sinnvoll.
    7. Trojaner Update, die Kampfkraft ist wesentlich schlechter als der der anderen Völker, lässt man zum Beispiel bei gleicher Kampfkraft 100 Trojaner Bogen gegen 100 Römer Bogen laufen, bleiben nach dem Kampf 80 Römer Bogen stehen. Eine Verbesserung der Trojaner Kampfkraft auf das gleiche Niveau der anderen Völker wäre also auch noch wichtig.
    8. „Hafen-Bug“ – Mit einem Binnenhafen ohne Meerzugang ist es möglich, einem verbündeten Spieler Material zu schicken, da diese nicht über den Seeweg wegen fehlendem Anschluss gehen können, werden diese quasi in einer Sekunde an das verbündete Hafengebäude teleportiert.
    9. Map Editor – alle Maps können verändert und ausschließlich unter neuem Namen abgespeichert werden
    10. Weniger ein Bug, aber nice to have, größere Maps für Spiele bis 6v6 ggf. mehr

    So long!

    ThoNic

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  26. Sturmlicht

    Hey, echt super, dass ihr Die Siedler wieder aufleben lässt, der Trailer verspricht für mich schon einiges und sieht so aus als ging es in die richtige Richtung.

    Für mich ist Siedler 4 das bisher beste Siedler und alle nachfolgenden Teile konnten mich einfach nicht begeistern.
    Punkte die ich NICHT in einem Siedler spiel brauche:
    – Helden; Wenn ich ein RPG spielen will, spiele ich kein Siedler
    – Straßen bauen; Das können meine Siedler einfach von A nach B tragen und sich einen Pfad trampeln
    – Anbau von Hausteilen;
    – Hart vorgegebene Stellen für Gebäude

    Was ich in einem Siedler Spiel sehen will (jetzt auf english weiter, da ich es aus einem vor Jahren erstellten Dokument kopiere in dem ich mal aufgeschrieben habe wie mein Siedler 4.2 aussehen sollte) – denkt also daran, wie es bei Siedler 4 ist und auf dieser Basis sind meine Wünsche hoffentlich verständlich:

    The Settlers 4.2

    The Settlers 4.2 takes the core gameplay and features of “The Settlers 4” and adds new buildings, new settlers and new features to the mix, but stays true to the original to revive the old settlers feeling.
    First of all the Idea is to recreate the Settlers 4 Tribes (Romans, Mayans, Vikings and Trojans), furthermore the Dark Tribe should become a playable Tribe, it will need a new design and building chain to become a full functional tribe.
    We can also add more reality based tribes like Asians, e.g.
    Besides that it would also be possible to make fantasy based tribes that break out of the wood/ore/gold-systematic and create more diversity (like the dark tribe).

    ————————————–

    New:
    1. Buildings can be rotated by 90 degrees, so the player can decide when placing the building in which direction the entrance will face.
    a. Models need to be good looking from three(!) sides
    b. Models need to be clearly distinguishable in shape regardless of direction
    2. Buildings are upgradable.
    . The upgrade is always less resource intensive than building a new building (you need no extra tool)
    a. Costs should always contain wood/stone or other resources and/or another settler
    b. Profit:
    i. faster production (more out of one resource or lesser time needed for producing one item)
    ii. More space for items (the settlers can provide the building with more resources (this feature might be lesser interesting)
    iii. More Settlers (for Houses/Dwellings)
    c. Upgraded parts of the Model should not increase the real estate the Building needs on the landscape
    3. Time:
    . Fast Forward the time should be possible again
    a. additional Options – fast forward until building is build, until product is produced
    b. speed should be at least “normal”, “fast” and “very fast”
    4. More Information:
    . Buildings:
    . Occupied (indicated by a flag on the model and an settler in the info screen)
    i. Non Occupied should indicate what is missing/happening: settler needed, settler needs tool, setter is on his way
    ii. State of profiling the terrain
    iii. State of basic construction
    iv. State of extension
    v. Button for Stop Work
    vi. Button for Importance
    vii. Button to access Importance List (you can sort the importance)
    viii. Button for destruction (telling you how much resources you get back on hovering over)
    ix. Button for assigning settlers: foldout menu assign Settlers number by resource
    x. Button to go to the next building
    xi. Button to build the building again
    xii. Fast Forward until building is build/product is produced
    a. Settlers: Whenever clicking on a Settler Type that is not bound to a building they will get highlighted on the minimap. For the non Carrier-Type a list showing every settler from the selected type, the camera will focus on them when clicked
    . Settlers total
    i. Settlers currently carrying
    ii. Settlers assigned to buildings (included in the Carrying Settlers number) -> access a list of buildings settlers are assigned to + change assignment
    iii. Settlers free for work
    iv. (Settlers resting)
    v. Settlers on strike
    vi. Diggers total number
    vii. Diggers idling (maybe not needed)
    viii. Total Builders
    ix. Builders idling
    5. Selection:
    . Middle Mouse Button opens a selection mask. Objects to select:
    . Buildings
    i. Military: Select by Type and by Rank, by Health (choose Percentage)
    ii. Settlers (All that are able to leave the settlement + Carriers, Diggers and Builders)
    iii. Vehicles
    a. Possible functions:
    . Military: Move to, Attack, Retreat, Patrol, Assign a Squad
    i. Settlers: assign to building and choose resources to carry; Assigning a digger or builder will lead the settler to stay at the building until the work is finished (can be assigned bevor they can start working)
    ii. Vehicles: Move to, Attack, Found new Settlement
    b. How it should work:
    . Military should also retreat and not chasing their prey (new)
    i. Settlers you can assign settlers to a building. If you assign a settler to a building and specify the resource they should provide to that building, your settlers will always get the resource and wait in front of the building until they can drop it of.
    A normal Settler can only carry one item, a mule carrier can load the mule with up to 8 items

    6. New Settlers:
    a. Mule Carrier
    i. Needs a Mule and a Carrier
    ii. he can carry up to 8 goods
    iii. the player can assign the mule carrier to buildings or use it with the Marketplace
    iv. it can leave the Settlement and transport goods to a new settlement
    v. it can travel by ship

    b. Hunter (redesign)
    i. he can also collect berries or mushrooms (depending on the tribe or for all)
    c. Gardener (redesign)
    . can change land – the player can specify to what land
    i. different times needed to change the land to another land-type
    ii. they can not melt snow!
    d. Surveyor
    . can leave the settlement (can be killed)
    i. within his view radius (when he stands still) you can check if buildings can be placed (outside of your settlement or inside)
    ii. It will show you what you need to remove (trees) to build the building
    iii. how to do it:
    1. click+drag the building from the building menu into the view radius of the surveyor
    2. the building will be shown in RED if it is not placable at all
    3. the building will be shown in GREEN if the building is placeable
    4. Trees (other buildings?) that block the Buildings you want to check on turn RED
    e. Every new building will need a new Settler (of course)

    7. New Buildings:
    a. Healer’s Quarters (redesign)
    i. Healer Quarters can hold up to 8 Soldiers
    ii. The Soldiers will ENTER the building and leave it (maybe through another door.
    iii. While in the building, Soldiers cannot be attacked
    iv. The Healer’s Quarter has a modifiable interaction area (like the woodcutter’s hut) , so it is more clear to the player where he needs to put his soldiers, when damaged and within the area, soldiers will enter on their own if a new spot in the Healer’s Quarter is available – the priority sorting can be changed in the buildings options
    v. The player can also directly click with the soldiers selected the building, they will enter the building by themselves (the same as with ships) – the ones that cannot enter yet will move into the interaction area
    vi. Clicking the building
    1. will enable the player to release each single Soldier before his total regeneration if needed,
    2. besides that the player can see the status of each soldier
    3. the player can specify in what sorting order the healer should heal (most wounded, highest level – the player can check both)
    4. modifying the interaction area
    b. Resting Point
    . if this buildings is placed, carrier will gather here and will be ready for any building that needs their service
    i. In the Resting Point carriers might show funnier animations
    ii. the Point of the building is, to have carriers always stationed in an area where they might be needed heavily, reducing carrying/production time
    The Idea is to have also carriers get rest between carrying (like the smith that will go into his house to rest); another idea would be that they will go back into the residence, but this might mean, that a large building would need to be build into any area which is in most cases not possible and would lengthen the time the carrier needs BUT with the assignment system could be possible
    Maybe this building might be just for fun to make “happening”/”flash mob” animations
    c. Breaking free of the old Grain/Meat-Scheme (need to be decided depending on Tribe)
    i. Vegetables Farm
    ii. Fruit Garden
    iii. Herb Garden
    iv. Mushrooms Lodge
    v. Rice Farm
    vi. Mais Farm
    vii. Potato Farms
    viii. Oat Farm
    ix. Plantages (Cocoa, Banana)
    x. Adding secondary Food-Chain Buildings like Rice Cooker/Rice Manufacturer and so on
    d. Adding more “Metal Buildings” – their products could be used for eyecatchers, upgrading and Mana
    . Gem Mine
    i. Marble (Romans: water powered Marble Saw!)
    ii. incense materials
    iii. glyph/sculpture manufacturer
    iv. lucky charms writer (omamori)
    e. Adding more Vehicles – Ideas welcome!
    . Cart (that could actually be used for more than making a new settlement (like the mule carrier)
    i. Flying? (the dark tribe does it)
    ii. Chinese: Kite Buggy
    iii. Japanese: Rikshaw
    iv. Romans: Sedan, paddle wheel steamer powered by ox
    v. Mayan: Space Vehicle
    f. Redesign Residences?
    . An Idea would be to have residences also produce overtime more settlers (not to give 50 at once) – but this might create issues with the carriers/beds-balance and would only slow down production more than help and be fun for the player. (Just to put the Idea out here)
    i. Maybe they only produce more settlers if beds are available?
    ii. A second Idea would be to have carriers coming back into the residence for resting in between (to be more in line with other buildings.

    8. Faster finding of Buildings
    a. The Buildings Menu grants access to navigate to the existing buildings (the camera will jump there)
    i. button?
    ii. right click?
    iii. List or cycling through?
    b. Mini-Screen
    . double clicking on the miniscreen will focus the big screen-camera on the mini-screen area
    1. add also a button with the functionality
    9. AI Issues need to be fixed
    In the Settlers 4 Player encountered often problems with the default AI

    a. Builder standing next to a (high priority) building with already profiled terrain and laid down resources will not start building the building (because other builders were from far away called to do that.
    b. Pathfinding Carriers while loading a Cart was buggy – the collision with the cart blocked the carriers to load the Cart
    c. Soldiers will chase their prey, Making them hold position and then clicking to move them back would not work,
    2. Shortcuts
    . The player should be able to specify shortcuts
    a. Predefined Shortcuts could be
    i. Selection Mask
    ii. Building the most common buildings
    iii. Army retreat
    iv. Assign Settler

  27. Nimio

    Hallo zusammen,

    ich freue mich riesig, dass doch noch mal ein neuer Die Siedler Teil herausgebracht wird und bin natürlich in Vorfreude auf den kommenden Content, der in den nächsten Wochen und Monaten präsentiert wird.

    Für das neue Spiel würde ich mir folgende Punkte wünschen:

    1) Grundsätzliches Spielgeschehen

    Auch wenn die Siedler 7 dieses Feature wieder herausgenommen hat, würde ich mir wieder ein Heldensystem wünschen. Meiner Meinung nach erhält das Gameplay eine schöne Dynamik, und der Spieler eine gewisse Kontrolle, wenn er eine (oder mehrere) Figuren direkt steuern und Quests mit ihr annehmen und erfüllen kann. So lässt sich ein persönliches Spieltempo finden. In die Siedler 7 musste man schon von Beginn an sehr fokussiert sein und eine Strategie entwickeln, welche Siegpunkte man wie erlangen möchte – hierdurch fehlte oft die Zeit, sich mit den einzelnen Details wirklich auseinanderzusetzen. Das heißt nicht, dass man sich wie beispielsweise im 6. Teil ewig Zeit für alles nehmen kann: das nimmt die Spannung und die Schwierigkeit.
    Der Held sollte zwar nicht im Vordergrund vor allem anderen stehen, aber Kernaufgaben zugewiesen bekommen.

    Bezüglich der Siegesstrategien hat mir sehr gefallen, dass die Siedler 7 neue Möglichkeiten geschaffen hat, abseits vom militärischen Triumph, das Spiel endgültig zu gewinnen. Eine ähnliche Bandbreite erhoffe ich mir auch für den kommenden Teil, das heißt, dass man sich für einen Bereich oder Fokuspunkt entscheiden sollte und die Wirtschaft u.a. darauf ausrichtet.

    2) Kampagne

    Ich hoffe wirklich sehr auf eine tiefe Story, welche sich während dem fortschreiten innerhalb der Kampagne erst wirklich eröffnet, Plot-Twists, usw. Die Kampagnen in den Teilen 5 und 6 bieten, so denke ich, gute Anhaltspunkte. Die des siebten Teils empfand ich eher als dünn und vorraussehrbar und auch der comichafte Charakter passte nicht wirklich.
    Die Kampagne sollte ähnlich wie bei den Vorgänger mit 4-5 Missionen in das Spiel hineinführen, sich danach aber kontinuierlich im Schwierigkeitsgrad steigern, sodass die letzten Missionen wirkliche Herausforderungen werden.

    3) Wirtschaftssystem

    Das Wirtschaftssystem ist wohl das Kernstück jedes Teils und in den vergangenen Teilen wurde ja viel umgeworfen und neu erdacht – dabei sind sehr gute, aber auch etwas lasche Konzepte entstanden. Vielleicht gelingt es, die gute Aspekte der früheren Teile irgendwie zu kombinieren. Zum Beispiel:
    – Das Forschungssystem aus den 5. Teil (bzw. 7. Teil): bestimmte Gebäude, Einheiten oder Boni/Verbesserungen können durch Forschung freigeschalten werden
    – Längere Warenkreisläufe bzw. Verarbeitungsketten: ein bis zwei Zwischenstufen bis zum Endprodukt geben der Wirtschaft vielmehr Tiefe und der Spieler fühlt sich wesentlich herausgeforderter das Wachstum und die Stabilität zu planen (ein Ware -> Fertigprodukt „System“ mit Einheitslagerhaus wie in AeK wird auf Dauer zu einem monotonen Erlebnis)
    – Transportwege bzw. taktierter Stadt- und Siedlungsaufbau: wer mehr Gedanken bzw. auch Erfahrung in die Effizienzsteigerung seiner Wirtschaft einbringt sollte belohnt werden. Wenn in diesem Teil wieder mit Trägern und vielen kleinen Lagerhäusern gearbeitet wird, würde ich mir hier wünschen die Abläufe selbst einfacher und genauer koordinieren zu können, insbesondere welche Rohstoffe an welchen exakten Punkt sollen
    – Handelssysteme: ähnlich wie in der Erweiterung von AeK wären Handelsposten für stetige Handelswege wieder sehr interessant, jedoch sollte die Taktung bzw. die gesamte Mechanik überarbeitet werden. Der Handel über neutrale Markplätze/Häfen wie in Teil 7 wäre auch eine Option, jedoch wäre es für die Spieldynamik auch interessant wenn man versuchen kann Handelsbündnisse mit den KIs/anderen Spielern aufzubauen und so das Gesamtgeschehen zu verändern bzw. nur so dem Sieg näher zu kommen

    4) Militär

    Von enormen Fokus in Teil 5 zu rudimentären Einheiten und Belagerungswaffen in Teil 6 zu reinem mathematischen Taktieren in Teil 7 – eine richtige Balance will irgendwie nicht entstehen. Was ich mir wirklich hoffe, ist das Teil 8 wieder selbst steuerbare Einheiten mitbringt. Den Einheiten einfach nur (fast beteiligungslos) dabei zuzusehen wie sie andere Einheiten bekämpfen oder versuchen Türme niederzuringen ist für mich persönlich kein wirklich spanndendes Kampfsystem.
    Natürlich wäre es schon, wenn man ein gewisses taktisches Moment in die Kämpfe einabuen könnte, aber für mich persönlich steht hier eher die Action im Vordergrund, die besser erreicht wird, wenn man Einheiten seperat postieren und von unterschiedlichen Seiten oder zeitlich versetzt in die Schlacht schicken kann und somit live in die Kämpfe eingreift.
    Eine Auswahl von etwa 4 Einheiten mit wenigen möglichen, aber bedeutungsvollen, optionalen Verbesserung wäre eine Idee, die mir spontan einfällt.

    Was die Einnahme und Übernahme von Sektoren angeht, was ja in den vorherigen Kommentaren oft aufgegriffen wurde, denke ich, dass ein territoriales System durchaus besser zum Spiel passt. Zu überlegen, welche Sektoren mit welchen Rohstoffen brauche ich, um dem Sieg näher zu kommen und dahingehend zu taktieren welche man wann und wie einnehmen will, dabei auch noch einzubeziehen, dass der Gegner Ansprüche geltend machen will, dass alles ist, was mir an Die Siedler 7 mit am besten gefallen hat. Mit einer offnen Map würde ein wichtiges taktisches und herausforderndes Element einfach fehlen.
    … aber ein Nebel des Krieges wünsche ich mir zurück!

    5) Sonstiges

    Was Grafik und den beliebten „Wuselfaktor“ angeht mache ich mir keine Sorgen, denn die Bilder, die bisher veröffentlicht wurden sehen vielversprechend aus!

    Sachen wie einen Map-Editor und Multiplayer Modus sind denke ich essentiell und werden ohnehin dabei sein…

    Zusammenfassend wünsche ich mir ein Die Siedler, was eine gute Balance zwischen interner Wirtschaft, Militär, Handel und Forschung erzielt und hierbei mehere Wege zum Sieg bietet. Das Spiel soll vielschichtig und vor allem über längere Zeit herausfordernd sein – insbesondere auch im Rahmen der Kampagne.

    Bis dahin: viel Erfolg beim weiter entwickeln!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  28. squiki

    hey
    Ich hab auch überhaupt nicht mit einem neuen Teil gerechnet – zumindest nicht jetzt. Aber der erste Trailer sah schon sehr ansprechend aus.

    – Dynamische Grenzen, d.h. man kann Stück für Stück sein Gebiet erweitern statt nur ganze Sektoren wie in S7
    -Truppenmanagement: Meiner Meinung nach ist die Verwaltung von Soldaten unter Generälen wie in S7 sinnvoll, jedoch würde ich es interessant finden, wenn Soldaten auch einzeln verwaltet werden können um im Kampf mehr als „nur“ stumpfes aufeinander laufen von gegnerischen Generälen zu haben
    -Eventuell wieder optional verschiedene Völker oder andere Anpassungen vor dem Spiel um unterschiedliche Bedingungen zu schaffen
    -wie bereits erwähnt, die Möglichkeit vom Speichern in MP-Sitzungen
    -Schifffahrt

    -Karteneditor, Aus meiner Sicht ein zu mächtiges Werkzeug in Spielen um eigene Ideen umzusetzen/frisches Spielgefühl zu schaffen und die Langzeitmotivation besser aufrechtzuerhalten. Und damit meine ich einen richtigen Editor und nicht nur einen Anpassungsmodus wie in S7 🙂

    -Nebel des Krieges

    Das wären so spontane Wünsche die mir grad einfallen. Bin sehr gespannt was da in den nächsten Wochen und Monaten noch kommt.

    Beste grüße
    squiki

  29. sunny-u7

    Bin auf jeden Fall mega happy, hätte echt schon bald die Hoffnung aufgegeben. Bin schon ganz gespannt. Was ich im Trailer gesehen habe und die Infos zur Story lassen mich hoffen, auf endloses Siedeln. Bin auf jeden Fall optimistischer, dass es diesmal wieder ein wirkliches Siedler wird, mit dem Volker Wertich an Bord.

  30. IppoSenshu

    Ich wünsche mir auf jedenfall die Helden wie in Siedler 5. Das waren spannende Geschichten und die Spezialfähigkeiten habe ich im Kampf immer geliebt. Aus Siedler 6 wünsche ich mir das realistisch und tolle Stadtbild inkl. Grafik. Im 7. Teil hat mir besonders die Idee gefallen, gewissen Betriebe mit verschiedenen Nahrungsmitteln zu boosten.

  31. GhostSiedler

    Super Idee, ich freu mich!!!
    – ich hätte gerne Zufallskarten außerhalb der Kampanien, so dass das Spiel lange interessant und abwechslungsreich bleibt. Das war in S7 schon nervig, nachdem man den Kartensatz einmal durchgespielt hatte.
    – Weniger Kampf und dafür eine komplexere Wirtschaft wären auch schön.

    Meine Kinder und ich sind schon sehr gespannt.

  32. Annothek

    Na Hallo, das das noch passiert…..

    Mal einen Gruß in die Runde wirft, gerade an alle früheren SOC Member 🙂 dort war ich als SOC MobyDick unterwegs….. zu Siedler 3 + 4 Zeiten.

    Erst Anno dann Siedler ein gutes 2019 wird das.

  33. Jinan

    Oh mein Gott, ich kann es einfach nicht fassen!

    Viele Jahre haben meine Schwester und ich davon geträumt, wie genial es wäre, quasi Siedler 3 in aufgepeppter Version zu bekommen. Ein Spiel, das es verdient hat, sich Die Siedler zu nennen. Und nun ist der Traum zum Greifen nah… *schwärm*

    Ich freue mich auf all die Infos, die wir im Laufe des nächsten Jahres bekommen werden und werde jetzt schon ganz hibbelig, wenn ich mir vorstelle, dieses Spiel dann irgendwann selbst erkunden zu dürfen.

    Mein größter Wunsch ist, wenn man den Berichten trauen darf, ja schon erfüllt worden: KEINE festen Sektoren, in denen man nur X Gebäude bauen darf und das war es dann.

    Ich möchte ein freies Wuseln wie in den Teilen bis Siedler 4. Ich will bei allem selbst bestimmen, wie viel ich haben möchte: Wie viele Gebäude, wie viele Träger, wie viele Soldaten. Keine Obergrenze!

    Ich wünsche mir, dass die Waren wieder in festgelegten Kreisläufen transportiert werden und nicht in einem großen Lagerhaus alles gesammelt wird, von wo die Waren dann weiter transportiert werden. Das Holz soll wieder vom Holzfäller zum Sägewerk gebracht werden, punkt. Ich hab zu wenig Sägewerke und das Holz stapelt sich beim Holzfäller? Pech gehabt! Die Lager aus Siedler 3 fand ich gut, in denen ich auswählen konnte, was eingelagert werden soll.

    Ich würde mich freuen, wenn es wieder einzelne Werkzeuge gibt und man selbst aufpassen muss, dass man genügend von allem produziert. Sowohl bei Werkzeugen als auch bei Waffen sollte man das selbst einstellen können (so wie bei Siedler 3).

    Auf jeden Fall wünsche ich mir auch einen Multiplayer-Modus, in dem man ohne Synchronisationsprobleme stundenlang siedeln kann und das Ganze dann auch abspeichern kann.

    Ein Map-Editor wäre auch sehr schön, um irgenwann, wenn man die vorgefertige Standard-Kost leid ist, seine eigenen Welten erschaffen zu können.

    Wie andere User auch schon erwähnt haben fände ich es auch schön, wenn das ganze Land komplett schwarz wäre, ohne auch nur Umrisse erkennen zu können und man alles erst selbst erkunden muss (hach, da fallen mir meine Spion-Armeen wieder ein… *seufz*).

    Ach je, ich könnte noch so vieles mehr aufzählen, aber ich höre mal lieber auf. Hauptsache, die Wirtschaft wird wieder so umfangreich wie früher. Dabei fällt mir ein, dass ich es immer als angenehmer empfunden habe, wenn es keine Zufriedenheit gab. So wie Siedler 3 – wenn von etwas zu wenig da war, geriet die Wirtschaft ins Stocken und nichts ginf mehr, aber es wanderten keine Siedler ab oder dergleichen.

    Und jetzt mache ich lieber erst mal Schluss, ehe ich die Seite sprenge.

    Tausend Dank auf jeden Fall für diese überwältigenden Neuigkeiten! Ich bin selig!!

    LG Jinan

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  34. BigPlol

    Was man sich bei Siedler wünscht?

    Es gibt hier von anderen schon viele gute Ideen (zum Beispiel ist es auch mir und meinem Bruder bzw. meiner Frau wichtig, Partien speichern zu können, da nicht immer alles am Stück gespielt werden kann!).

    Aber was ich mir am meisten wünsche? ein wirklich durchdachtest Spiel! Keines bei dem man auf teufel komm raus dies oder das machen muss (natürlich ist klar, ohne Militär gehe ich den Bach runter) aber ich will nicht gezwungen werden XYZ in einer gewissen Reihenfolge zu machen sondern einfach vor mich hin bauen, entdecken, entwickeln und natürlich auch den feinden in den hintern treten.

    Ich möchte wie so viele andere hier auch einfach ein typisches Siedler, mit viel Inhalt vielen Aufgaben, vielen Ideen und viel Witz.

    Was wir nicht wollen ist ein kläglich zusammengeschustertes Siedler bei dem nur die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht.

    Bringt uns ein Liebevoll gestaltetes Spiel, mit liebe zum Detail, ordentlicher Steuerung und einem Spielerlebnis das auf die vergangenen und auf die zukünftigen Fans zugeschnitten ist, nicht auf das mancher Aktionäre.

    Schenkt Ihr uns Liebe, schenken wir Sie euch auch (und Geld haha).

    Viele Grüße

    Patrick

  35. Stefan1200

    Vielleicht überlegt ihr euch doch noch, ob ihr Siedler 2 DNG im Rahmen der History Box neu released, es müsste meiner Meinung nach auch nur eine Sache behoben werden: Bessere Unterstützung für Auflösungen mit 16:9 und höher. Diese Auflösungen sind zwar bereits auswählbar, aber aktuell wird die Ansicht auf die Breite gezoomt, wodurch man in der Höhe weniger sieht. Daher spiele ich aktuell DNG lieber auf 1440x1080p (4:3) statt Full HD. Wenn das behoben werden könnte, würde ich es glatt nochmal auf UPlay kaufen (sofern keine 40 EUR für diese kleine Änderung verlangt wird).

  36. Ubi-Barbalatu

    Hallo miteinander,

    Wir hatten gestern schon einige Besucher in der UbiLounge und würden uns über viele mehr freuen. Dadurch das wir eine Live Demo zeigen, könnt ihr euch hoffentlich auch schon einen ersten guten Eindruck verschaffen.

    Vielen Dank für euer Feedback – wir freuen uns auf viel mehr in den kommenden Wochen und Monaten 🙂

    Und nun, zurück zur GamesCom 2018 wuseln.

    Grüße,
    Barbalatu

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  37. Jaaay

    Erstmal vielen Dank für diese Ankündigung. Endlich ist es wieder so weit, ein Traum wird wahr beinahe hätte ich die Hoffnung verloren doch da ist endlich die Ankündigung zum neuen Die Siedler. Gestern wieder mit Die Siedler 4 angefangen und gleich so eine Nachricht richtig gut.^^

    Hier meine Wünsche, Anregungen, Vorschläge, Sorgen:

    Also ich war schon immer von den verschiedenen Völkern aus Die Siedler 4 etc. angetan und erhoffe mir damit wieder die gewisse Abwechslung.

    Auch das Level-System aus Die Siedler 4 etc. hat mir immer gereicht. Meiner Meinung nach braucht es nicht so viele verschiedene Truppen. Die unterschiede zwischen den Völkern und die Möglichkeit mit Goldbarren seine Truppen zu verstärken hat völlig ausgereicht, somit wurde es nicht unnötig komplex gemacht, da ist mir die Komplexität in der Wirtschaft deutlich wichtiger. Obwohl mir das Kampfsystem in Die Siedler DEdK (5) auch gefallen hat, naja mal schauen was sich die Leute da einfallen lassen haben.

    Ansonsten ist natürlich neben unseren geliebten Singleplayer auch für mich der Multiplayer ein wichtiger Bestandteil weil wer hat schon nicht Lust mit seinen Kumpels ne schöne gediegene Runde Siedler zuspielen? Deshalb finde ich sind Runden von mehr als 4 Personen pro Runde angenehm, welches ich in Die Siedler 7 nicht so gut fand. Außerdem habe ich eine speicher Funktion sehr vermisst da die Runden in Die Siedler 7 schon mal mehrere Stunden dauern können.

    Des Weiteren sehe ich Mauern sehr skeptisch entgegen, meine Hoffnung ist nur dass sie nicht so wie in Die Siedler AeK (6) werden da sie zu sehr in den Spielfluss eingegriffen haben und die offenen Kämpfe verhinderten.

    Mein letzter Punkt ist Fog of War. In Die Siedler 7 hat es gut gepasst den Nebel des Krieges weg zu lassen, doch für den neuen Teil hoffe ich, den Gegner wieder schön überraschen zu können wie z.B. in meinem lieblingsteil Die Siedler 4.

    Und damit bin ich erstmal Fertig. Die Community mit einzubinden ist einfach nur super, ich bin nur gespannt was daraus wird und wie viel von unseren Vorschlägen übernommen wird. Damit nochmal ein Dank und ein ohhh nein wird es eine schwere Zeit bis zum Release. Hype Hype Hype

    Viele erwartungsvolle Grüße,
    Jaaay

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  38. haep

    Auch für mich ist die Ankündigung eine unglaublich tolle Sache!

    Was ich mir insbesondere Wünsche:
    – Das Laufwegesystem aus Teil 2
    – Die Wirtschaftskreisläufe aus Teil 3/4. Die waren hier mit Abstand am ausgekügeltsten
    – Der Wuselfaktor aus Teil 3/4. Insbesondere die Optik dieser beiden Teile hat Die Siedler geprägt
    – Das Heldensystem aus Teil 5. Die Helden und auch ihre Geschichten dahinter haben im 5. Teil einfach super ins Spiel gepasst.
    – Das Stadtbild aus Teil 6. Die Idee, eine Stadt um das Zentrum herum aufzubauen war super.
    – Das Einheitensystem aus Teil 7. Steuerung von Armeen über Helden passt einfach am Besten zu Die Siedler.
    – Eroberungsstrategien neuer Sektoren/Bereiche aus Teil 7. Gerade die alternativen Wege zum Kämpfen haben mir gut gefallen und waren ausgekügelt.

    Nach allem was ich da bisher gesehen habe kommt das neue Spiel ziemlich genau an meine Wünsche heran. Ich bin gespannt!

  39. Thor-Freya

    Speichern egal wo oder wann halte ich für wichtig, Produktionsketten die nicht ins nirvana proden und überflüssig werden, siehe DSO fische ohne ende. ^^
    Bin super gespannt habe die ersten 3 Teile Tag und Nacht gespielt.

  40. Gesingus

    Ich finde es super, das auch hier die Möglichkeit für die Community besteht, den Entstehungsprozess mitzuverfolgen und vlt. auch ein bisschen darauf einzuwirken.
    Da ich abgesehen von den Teilen 3 & 4 alle gespielt habe und auch so viel Anno spiele, Muss ich persönlich sagen, dass Siedler V und Siedler VI meine beiden Lieblingsteile waren. Auch die anderen fand ich sehr schön und ich habe viele Stunden Zeit reingesteckt. Was mir aber an den beiden genannten besonders Gefallen hat, war die direkte Kontrolle über meine Einheiten und die recht freien Möglichkeiten, meine Siedlung zu entwickeln. Besonders gefallen haben mir auch die umfangreichen Forschungsmöglichkeiten von Siedler V, welche ich mir in einem neuen Teil besonders Wünsche. Sie waren einfach, aber zahlreich. Was mir auch gefallen hat, war der Handel in Siedler VI hier hat man einfach gesehen, wo und wie schnell der Handel war, hat den Ablauf gesehen und sogar die Möglichkeit gehabt, Karavanen abzufangen. Wie andere bereits geschrieben haben, war aber der wirtschaftsablauf schon sehr in Richtung Anno orientiert. An Siedler VII hat mir besonders gefallen, das die Waren einfach immer irgendwo vorhanden sind, man kann also jede Ware verfolgen, so etwas wünsche ich mir auch für einen neuen Teil. Negativ beim erwähnten Siedler VII fand ich jedoch, das man als Spieler bei den Einheiten und im Territorium sehr stark eingeschränkt war, gerade das Einnehmen von Territorien war aus meiner Sicht herraus auch nur ein großer zeitlicher Aufwand im Endgame, mehr nicht. Zu einer möglichen Kampanie sag ich nur, gerne wieder eine mit langer Hintergrundgeschichte und langen zusammenhängenden Missionen wie bei Siedler V, vlt. auch noch wie bei Siedler VI. Multiplayer, Singleplayer und Herrausforderungen sind zwar schön und gut, aber ich kenne und liebe Siedler einfach mit seinen ausgedehnten Stories und den kleinen Einspielern zur Story.

    An wirklich eigenen Wünschen/Anregungen stehen für mich auf der Liste:
    – Speichern in Multiplyerspielen, manche Partien dauern einfach länger und nicht immer haben alle Teilnehmer diese Zeit
    – Eine von der Storykampanie abgetrennte Einführung in das Spiel. Ich persönlich finde es immer ein wenig störend, wenn man in der Story zu anfang immer als unwissend behandelt wird und mitten drinnen noch die Einführung hinzugequetscht bekommt.
    – Unter Bedingung von 1) Ich weis, das Siedler im ein kompetitives Spiel war, jedoch würde ich mir auch wünschen, im Multiplayer eine Art Endlosmodus zu integrieren, um so mit Freunden einfach mal Siedlungen errichten, diese zu Städten zu entwickeln und im Verlauf immer mehr ins Detail gehen zu können, ohne dabei gegeneinander oder gegen eine KI kämpfen zu müssen.

    Leider leider habe ich nicht die Möglichkeit mir das ganze vor Ort auf der Gamescom ansehen zu können, ein weiterer gewichtiger Grund, warum ich eine Communityplattform super finde, hier sind alle neuen Infos und Bilder einfach zentral zu sehen. 🙂

    Mit vielen Grüßen
    ~Gesingus

  41. Corwaith

    Was für mich die Siedlerreihe abhebt und ausmacht im Vergleich zu anderen Aufbauspielen ist die sehr direkte Wirtschaft bzw. Transportkette. Es ist immer genau visulaisiert wie lang ein Arbeiter für einen Prozess braucht, was er dabei herrausbekommt und wie diese Waren zu einem anderen Ort transportiert werden. Außerdem ist immer direkt zu erkennen wie viel von welchem Rohstoff wo lagern. Nicht ist hinter Zahlen versteckt oder Ablaufenden Zeitanzeigen und es gibt keine Lagerhäuser in denen die Rohstoffe einfach „verschwinden“. Grafik bzw. Design der Gebäude und Arbeitsschritte und der POV sollten zur Unterstüzung dieser Mechaniken gewählt sein – kein!!! weites Rauszoomen möglich, da sowas Aufbauspiele immer zu „Simulationen“ werden lässt.

    Wie Loa auch schon erwähnt hat, ist der Nebel des Krieges sehr wichtig. Ich will das Land erstmalselber entdecken.

    Im Gegensatz zu John finde ich schon das es unterschiedliche Werkzug- (und Waffen-)Typen geben sollte. Das Schmieden dieser ist Teil der Wirtschaftskette (alles andere wäre ANNO). Außerdem denke ich wenn sich Träger frei bewegen können wie Siedeler 3 und 4 gibt es keine wie von ihm angesprochenen Staus – zumindestens hatte ich die da nie. Und ja, es sollte nicht zu sehr RTS werden, aber meine Einheiten würde ich schon gerne selber steuern können.

    Aber wie oben erwähnt ist die sehr direkte Rückmeldung über die effizents meiner Wirtschafts das A und O der Siedlerreihe – ich will SEHEN können wie lang mein Holzfäller für einen Baum braucht , wie lange mein Sägewerk braucht um daraus ein Brett herzustellen und wie lange es dauert den Baum erstmal zu dem Sägewerk zu bekommen. Dementsprechend will ich dann meine Wirtschaft optimieren – wie viel Hölfäller kann das eine Sägewerk versorgen etc.

    Beste Grüße,

    Corwaith

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  42. Stefan1200

    Im Prinzip wünsche ich mir Siedler 1 und 2 im neuen Gewandt, also quasi schon das, was es mit Siedler 2 DNG gegeben hat. Schließe mich dann aber noch oOWarCatOo mit seiner Wunschliste und dem Sandboxmodus an (inklusive Multiplayer mit Speichernfunktion).

    Ich finde es schade, das Siedler 2 DNG nicht in der History Box raus kommen wird, bzw. nicht als einzelnes Spiel auf UPlay zu kaufen gibt.

  43. Ca3desnox

    Ich freue mich, dass es einen neuen Anfang gibt und dass man hoffentlich aus der Vergangenheit gelernt hat. Aber meine kindliche Freude mischt sich leider mit blanker Skepsis, ob die ersten 3 Posts auf dieser Seite wirklich ehrlich gemeint sind.

    Das vorausgeschickt, hier meine Wünsche für ein neues Siedler:
    – Optik moderne Siedler 2 bis 4; die Gebäude sehen schon „richtig“ aus, aber die Siedler, insbesondere die Krieger sind noch zu ernst und unkuffig
    – LAN LAN LAN, sollte es wieder ein Multiplayer wie bei „Die Siedler – Die nächste Generation“ werden, wo nach wenigen Jahren die Online Lobby abgeschaltet wird und man keine Multiplayer Matches mehr spielen kann, ist es das Geld nicht wert
    – Lange Warenketten, mit Trägern, die Waren zwischen den Produktionsstätten transportieren, KEIN alles wird ins Lager getragen und kann dann dort abgeholt werden, dass ist das Ding von einem berühmten Burgenbauspiel und ANNO
    – Keine Helden oder (extrem) limitierten Spezialeinheiten, wenn ich die Ressourcen habe, dann sollte ich alles so oft und viel bauen können wie ich möchte
    – kein Online Zwang, klar sind wir alle Online, aber wenn ich irgendwo bin, wo gerade kein Internet ist, möchte ich auch Spielen können

    Zur Vermarktung: Mir ist klar, dass Ihr sicher kein Siedler „wie früher“ machen könnt, also „nur“ Hauptspiel und dann ein paar AddOns zu je 1/4-1/3 des Preises des Originalspiels mit neuen Völkern oder Missionen. Ich hoffe trotzdem, dass es eine ordentliche Boxed Version gibt zum in den Schrank stellen und vlt. doch richtige AddOns. Meinetwegen könnt Ihr auch Onlineladders und was weiß ich mit kosmetischen Zeugs verkaufen. Nur bitte keine kleinen Häppchen DLCs oder Booster oder irdendsowas. Angeblich habt Ihr im ersten Jahr mit Die Siedler Online mehr verdient als mit allen Siedler Spielen zusammen. Es wäre schön, wenn Ihr davon „etwas reinvestieren“ könntet. Natürlich sollte das neue Siedler Schwarze Zahlen schreiben, aber vielleicht müssen Sie ja mal nicht so riesig sein. Ich hätte gerne wieder ein sorgenloses Weihnachten, wie ’96. OK ich musste dafür sorgen nicht das Universum neu streichen zu müssen.

    In diesem Sinne hoffe ich das beste und wünsche dem Team viel Spaß beim Entwickeln.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  44. Lerendil01

    Liebes Bluebyte team,

    ich war glaube ich noch nie SOOOOOO glücklich darüber wieder einmal von den Siedlern
    zu hören.
    Ich hatte nämlich schon fats die Hoffnung aufgegeben, doch desto glücklicher stimmt es mich jetzt das die Siedler wieder WUSELN!
    Ich freue mich schon auf weitere Updates und eifere schon einmal dem. och weit entfernten release datum nach.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz,
    Lerendil01

    PS: Ich finde es super das ihr auch unsere Meinung hinein bezieht und das ihr der Siedler reihe neues Leben einhaucht!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  45. John

    Hallo,
    als ich heute die Nachricht las, sind mir fast die Tränen gekommen. Mein erster PC musste quasi wegen Siedler 3 kommen. Siedler 3 mit 4MB RAM lief mit einem Frame die Sekunde. Das ging einfach nicht.

    Das perfekte Siedler zu finden ist schwierig, weil über die Jahre viel probiert wurde, und die Original-Wirtschaft nicht viele Produkte enthält, also schon ziemlich kriegslastig sein muss.

    Ich würde mir also wünschen:
    Keine große Steigerung der Waren und Bedürfnisse: Teil 6 fühlte sich zu sehr nach Anno an. Nahrung für die Normalbevölkerung ist jedoch gut – hat bei Knights and Merchants wunderbar funktioniert.

    Keine direkte Einheitensteuerung: Ich will kein RTS spielen. Würde die Stärke von Rushes ganz ohne unrealistisch stark verteidigte Startstädte abfedern.

    Kompetitives Spielen muss möglich sein. 4 Sägewerke, alles Raubbauen, und dann rauf da. Ruhig auch Objectives auf die Karte einbauen, die aber nie ein Hauptfokus bilden sollen.

    Die Story in der Kampagne sollte nicht allzu lang sein. Viele Missionen sind gut, aber die kann man auch gut als Herausforderungen auslagern. Für’s erstmalige Reinkommen und dem Verfolgen einer (vermutlich seichten) Geschichte müssen es wirklich keine 20h Spielzeit sein.

    Realistische Arbeiterbewegungen. Siedler ist lieb, aber kein Cartoon.

    Keine %-Wahrscheinlichkeiten in den Minen. Was ist trauriger als 3 Fleisch hintereinander für Nichts auszugeben?

    Werkzeug als Ressource, nicht 12 einzelne Werkzeugtypen.

    Dann würde ich mir noch Kniffe wünschen, die bekannte Siedlerprobleme lösen: Der Warenkreislauf einer sehr lange laufenden Region endet in fast allen Teilen in Stau. Oder die unterschiedlichen Kampfeinheiten waren eher trivial.

    Aber am wichtigsten sind mir neumodische Features:
    Borderless Window
    Ausschaltbare „Verschönunerungen“ wie: Lensflare, Bloom, Tiefenunschärfe, abgedunkelter Rand, visualisierte Töne, Screenshake usw. – Jeder muss es so atmosphärisch einstellen können, wie er es braucht. Ich ertrage beispielsweise Screenshakes und dieses Anti Aliasing nicht, das die Ränder einfach nur unscharf macht.

  46. Knight Jim

    Jemand bei Ubisoft hatte ein Einsehen und hat Volker Wertich wieder auf die Siedler angesetzt. Danke. Die letzte Chance auf ein richtiges Siedler!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  47. Morbus

    Schließe mich da Loa gern an!
    Wünsche mir natürlich den „Wuselfaktor“ aus den alten Teilen zurück.
    Also knuffige Figuren, und gerne auch eine dickliche Fraktion, wie die Wikinger im 4.

    Allgemein, fand ich das Erobern in den Teilen (3&4) am besten, aber die Militäreinheiten aus dem 5.(+) waren auch echt cool. Vielleicht etwas dazwischen?

    Außerdem Cool wären Völker, die sich ganz anders spielen lassen würden , wie das Dunkle Volk zum Beispiel.

    Vergesst einen Map-Editor und Lan-Modus nicht! 😀

    Bin mir sicher, dass ihr aber etwas tolles hinzaubern werdet 🙂

    LG

  48. Loa

    Meine Wunschliste für ist nicht lang nach den Enttäuschungen der letzten Jahre.

    Zurück zu den Wurzeln (diesmal ohne Kompromisse) das heißt für mich:

    – Keine Territorien
    – Nebel des Krieges der sich erst lichtet, wenn ich die entsprechenden Stellen erobere.
    (Komplett abgedeckt nicht halb transparent).
    – Gebäude wo man den Siedlern wieder bei der Arbeit zu sehen kann.
    – Keine übertriebenen Animationen. ( Z.b springende Sieder auf Kessel)

    Wenn ihr das hin bekommt ist das Spiel für mich 100% gekauft.

    Größter Wunsch: Drei Völker als spielbare Faktionen (möglichst die aus der Siedler 3 Voll Version)

    Na dann haut in die Tasten ich bin gehypt. Versaut es nur bitte. bitte. Diesmal nicht.

    Viele Grüße ans Siedler Dev Team
    Loa

  49. Palisander

    Ich teile die Wünsche von oOWarCatOo

    Für mich ist im Laufe der Jahre klar geworden was ich an Siedler besonders mag, ist der Fokus im aufbauen. Siedler ist für mich kein kompetitives, schnelles Spiel.

    -Der Aufbauaspekt mit der MÖGLICHKEIT des Angriffes machte für mich immer den Reiz von Siedler aus, was auch mit dem Siedler 7 Teil eine interessante neue Dynamik bekam, da der Gegner mich nicht direkt angreifen konnte, ohne vorher aktiv verteidigte Stellungen, von neutralen Pateien zu bekämpfen und dann noch bei Sieg einige Zeit warten musste bis die Baracke als eingenommen galt.
    Was einen mehr Zeit verschaffte um sich Angriffe einzustellen, falls man einen Gegner hatte, der schnelle militärisches Wachstum forcierte.

    -Daher würde ich gern eine Mechanik sehen, bei der man ENTWEDER das alte System von Siedler 7 beibehält, dass alles Land schon vergeben ist und man sich den Zwischenraum zum Gegner aktiv, mit zugehöriger Gegenwehr von neutraler KI, erobern muss ODER dass es ein System gibt bei dem man EINE zentrale Stadtmauer um EIN Kerngebiet FREI ziehen kann! (vorzugsweise mit einem vom Spiel definierten Kreisdurchmesser als Region, so dass man bespielsweise territoriale Engstellen im Spiel so nutzen kann, dass man dort eine befestigte kleine Mini Stadt mit Stadtmauer errichtet um so einmalig im Spiel den Vormarsch vom Gegner stoppen zu können, und dieser einen nicht vollständig beim ersten Anlauf überrennen kann)

    – Ich würde mir auch wünschen, dass Konfrontationen nicht zum Selbstzweck der Spielmechnik werden. Sprich, dass auch hier vielleicht eher der Fokus verlagert wird auf Kontrolle von vielleicht 3 besonders großen Lagerstätten auf der Karte, im Vordergrund steht.
    Sodass Militärexpansion schwerer gemacht wird, bzw. erst dadurch ermöglicht wird. Man sollte es vielleicht diesmal mit einem System probieren bei dem schwache Kupferwaffen der Standard werden und starke Stahlwaffen erst mit Eroberung der zentralen Eisenlagerstätten möglich werden.
    Bisher war das ja eher ein Spiel darum wer mehr Bergwerke baute und/oder mehr Gold hatte…

    – Es wäre traumhaft wenn man Holz, wie damals flößen könnte oder müsste, und die Karten mit entsprechenden kleinen Flüssen ausgestattet wären :3
    Auf den kleinen Monitoren von damals fand ich es ja noch lustig, wenn ein halb so großer Siedler einen Baum fällte und dann lässig auf seiner Schulter abtransportierte.
    Das finde ich mit den jetzigen Größenverhältnissen etwas zu uhmm… optimistisch.
    Daher sollte dort ein ganz kleinwenig mehr Realismus in diesen Aspekt des Abtransports von gefällten Bäumen gesteckt werden. 😉

    – und probiert doch mal was mit Mammutbäumen ;P
    oder anderen Bäumen im generellen oder einen Mischwald zur Abwechslung

    Ich fand es interessant, dass der Förster eigentlich immer zwei Funktionen des jagens und pflanzens von Bäumen hatte, dabei aber immer die Chance auf ein minimal tiefer gehendes Forstmanagement vertan wurde. Wie wärs wenn man mit der Bepflanzung bei einer bestimmten Mischung von Holz und Nadelhölzern eine bessere Spawnrate für Rehe, Wildschweine oder Bären bekommen würde (unterschiedliche viel Fleisch pro Jagd oder im Durschnitt pro Zeit)?

    Das wären meine Wünsche soweit bisher nach 20 Jahren siedeln 🙂

  50. oOWarCatOo

    Hier meine Wunschliste:
    • Sandboxmodus: siedeln so lange ich will ohne gewinnen zu „müssen“.
    • Top-Wunsch: Multiplayer Modus: aber diesmal bitte mit Möglichkeit zum Speichern
    • Top-Wunsch: Multiplayer Sandbox: mit min. einem weiteren Spieler siedeln so lange man mag (gerne auch gegen NPCs) – ohne Zwang gewinnen zu müssen (alternativ Alleinherrschaft ohne Zwang es durchzusetzen) inkl. Möglichkeit zu speichern (!)

    Ich liebe es mit meiner Frau vor uns hinzusiedeln und auch kooperativ zu sein, ohne den Zwang etwas gewinnen zu müssen. Wir siedeln unheimlich gerne über Tage und Wochen hinweg, daher auch der Wunsch nach der Möglichkeit zum Speichern (KO-Kriterium für uns!).